Sie wollen 50 Euro-Scheine

Trickbetrüger mit Kind unterwegs

  • schließen

Schongau/Peiting - Hochstapler haben in Peiting und Schongau versucht, an Geld-Scheine zu kommen. In einem Geschäft ließ ein Täter 250 Euro mitgehen. Fiese Masche: Um unschuldig zu wirken, hatten die Betrüger sogar ein Kind dabei.

Es ist immer die gleiche Art, wie die Unbekannten an das Geld kommen wollen: Sie geben vor, 50 Euro-Scheine mit bestimmten Seriennummern zu sammeln.

Wie die Polizeiinspektion Schongau berichtet, gelang es den Trickbetrügern am Mittwoch gegen 17 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft in der Schongauer Bahnhofstraße, Bargeld in Höhe von 250 Euro zu erbeuten. Während der Mann über seine Sammelleidenschaft sprach, gelang es ihm, ein Bündel mit 50 Euro-Scheinen aus der offenen Kasse zu entwenden. Die Verkäuferin nahm ihm das Geld zwar sofort wieder weg, bemerkte jedoch nicht, dass der Täter fünf Scheine entfernt hatte.

In Peiting hatten die Betrüger weniger Glück

Bereits um 16.30 Uhr war es zu einem ähnlichen Fall im Netto Markt in Peiting gekommen. Hier gelang es dem  Unbekannten jedoch nicht, Geld zu stehlen.

Der Täter in Schongau wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 35 Jahre alt, 170 cm groß, schlank, gepflegtes Äußeres, trug eine braune Lederjacke. Er war in Begleitung einer circa 30-jährigen, schlanken, sehr kleinen Frau mit hellblauer Winterjacke und eines etwa neun Jahre alten Mädchens.

Die Polizeiinspektion Schongau bittet Zeugen, die Angaben zu den Trickbetrügern machen können, sich unter Telefon 08861/23460 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Randale auf dem Spielplatz
Sie haben Wodkaflaschen an einem Sandkasten zertrümmert und obendrein eine Bank beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise auf die Chaoten, die an der Jahnstraße in …
Randale auf dem Spielplatz
Zugedröhnter Peitinger (25) liegt reglos auf Straße
Eine Person liegt im Peitinger Kampfgartenweg und bewegt sich nicht mehr - diese Meldung ließ Schlimmstes befürchten. Die Polizei rückte sofort aus.   
Zugedröhnter Peitinger (25) liegt reglos auf Straße
Familiendrama in Penzberg: Polizei gibt mehr Details bekannt
Bluttat in Penzberg: Eine 45-Jährige geht am Mittwoch mit einem Messer auf ihre Ex-Schwiegermutter los - nach kurzer Flucht stellt sie sich, schweigt aber zu den …
Familiendrama in Penzberg: Polizei gibt mehr Details bekannt
„Es wurde mit allen geredet“
In Rottenbuch wird über den geplanten Supermarkt diskutiert. Ansässige Geschäftsleute sammeln Unterschriften gegen das Projekt auf der grünen Wiese. Sie fürchten um ihre …
„Es wurde mit allen geredet“

Kommentare