Verheerende Lage in Spanien: Über 800 Corona-Tote an einem Tag - Militär bringt Leichen weg

Verheerende Lage in Spanien: Über 800 Corona-Tote an einem Tag - Militär bringt Leichen weg
+

Von der Polizeiinspektion direkt wieder zum Tatort

Trotz Hausverbot: Schongauer  Supermarkt-Mitarbeiter werden 28-Jährigen nicht los

  • schließen

Ein kurioser Ladendiebstahl hat am Dienstag die Schongauer Polizei beschäftigt. Denn der Täter war unverbesserlich - und kreuzte letztlich drei Mal im selben Geschäft auf.

Schongau - Am Dienstag gegen 14.20 Uhr betrat der 28-jährige Mann aus Rottenbuch, laut Polizei senegalesischer Herkunft, einen Supermarkt in der Bahnhofstraße in Schongau - was er eigentlich gar nicht dürfte. Denn der 28-Jährige hatte bereits ein gültiges Hausverbot für diesen Supermarkt. Als der Mann zur Kasse ging und diverse Lebensmittel im Wert von knapp fünf Euro kaufen wollte, wurde er vom Marktleiter auf das Hausverbot angesprochen. Daraufhin nahm der 28-Jährige die Waren und verließ den Supermarkt, ohne zu bezahlen, und flüchtete anschließend in Richtung Bahnhof. Dort konnte er von einer Streifenbesatzung der Polizei Schongau angetroffen, und weil er seine Personalien nicht herausgab, vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht werden. Nach Anzeige-Erstattung und Personalienfeststellung wurde der Mann entlassen. 

Damit ist die Geschichte aber noch nicht vorbei. Von der Polizei marschierte der Mann schnurstracks wieder zum selben Supermarkt. Als er erneut versuchte, die gleichen Lebensmittel mitzunehmen, konnten Angestellte des Marktes ihm die Waren abnehmen und er flüchtete wieder aus dem Geschäft. Als er dann nochmals zum Supermarkt zurückkam, um die Waren nun zu bezahlen, wurde ihm seitens der Polizei ein Platzverweis erteilt. Gegen den Mann wurden zwei Anzeigen wegen Ladendiebstahls bzw. versuchten Ladendiebstahls und Hausfriedensbruch erstattet.

Lesen Sie auch: Ein Fahrgast, der einen BRB-Mitarbeiter gebissen hat, und Todesdrohungen gegen einen Supermarkt-Mitarbeiter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geschmacklose Wahlkampf-Attacke: Kandidat Hans Rehbehn schäumt vor Wut
Seit einigen Tagen nimmt die Wahl-Debatte an Schärfe zu, vor allem in Schongau und Penzberg laufen harte Leserbrief-Scharmützel. Das wurde jetzt noch mit einer …
Geschmacklose Wahlkampf-Attacke: Kandidat Hans Rehbehn schäumt vor Wut
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Zahl der Corona-Fälle nimmt weiter stark zu
Mittlerweile ist die Zahl an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau auf 136 angestiegen. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen …
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Zahl der Corona-Fälle nimmt weiter stark zu
Ein Chef-Arzt für Kampf gegen Corona - das ist neu im Landkreis
Der Landkreis geht im Kampf gegen Corona einen neuen Schritt: Es gibt ab sofort einen ärztlichen Koordinator für alle Krankenhäuser und Reha-Kliniken im …
Ein Chef-Arzt für Kampf gegen Corona - das ist neu im Landkreis
Ludenhausen kann am Sonntag Reichlings Wahl entscheiden
Äußerst spannend wird die Stichwahl in der Gemeinde Reichling: Die beiden Bürgermeisterkandidaten trennten im ersten Wahlgang nur 4,4 Prozent der Stimmen.
Ludenhausen kann am Sonntag Reichlings Wahl entscheiden

Kommentare