Wer eine Urlaubsreise, wie hier nach Mallorca plant, sollte sich über die vorgeschriebenen Tests informieren.
+
Wer eine Urlaubsreise, wie hier nach Mallorca plant, sollte sich über die vorgeschriebenen Tests informieren.

Von Griechenland bis Österreich

Welcher Corona-Test für welches Urlaubsland? Übersicht über Test-Pflichten und Test-Stationen für Reisen

Wer eine Urlaubsreise geplant hat, muss in fast jedem Fall eine Bescheinigung über einen erfolgten negativen Coronatest vorlegen. Aber welcher Test ist für welches Urlaubsland erforderlich?

Weilheim-Schongau - Die Pfingstferien laufen und die Inzidenzwerte sinken allerorts. Das hat den angenehmen Nebeneffekt, dass Urlaubsreisen wieder möglich sind. Weniger angenehm ist dagegen der Umstand, dass für fast jede Reise ins Ausland ein Nachweis über einen erfolgten Corona-Test vorgelegt werden muss. Urlaubswillige haben damit eine Klippe zu umschiffen. Sie müssen den richtigen Test für das jeweilige Urlaubsland vorweisen. Dabei stellt sich die Frage, welcher Test denn nun der richtige ist.

Erika Breu von der Pressestelle des Landratsamts Weilheim-Schongau beantwortet die Nachfrage unserer Zeitung wie folgt: „Welcher Test für welches Land gilt und gebraucht wird, richtet sich nach dem Recht des jeweiligen Landes und muss dort beim Auswärtigen Amt hinterfragt werden.“

Corona-Urlaub: Dieser Test wird für Österreich, Italien und Schweden benötigt

Bei der Einreise nach Österreich, Italien und Schweden genügt – Stand Ende Mai – ein Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest. Dieser darf in allen Fällen nicht älter als 48 Stunden sein und die Bescheinigung muss für Österreich in deutscher oder englischer und für Schweden in englischer, schwedischer, norwegischer, dänischer oder französischer Sprache verfasst sein. Für die Einreise nach Italien liegen keine Informationen darüber, in welcher Sprache die Testbescheinigung vorliegen muss, vor.

Urlaub trotz Corona: Das gilt für Spanien und Griechenland

Für andere Urlaubsziele wie Spanien oder Griechenland ist laut auswärtigem Amt ein Nachweis über einen negativen PCR-Test vorzuweisen. Der Test darf dabei nicht länger als 72 Stunden zurückliegen. Die Bescheinigung über den Test muss für Spanien in spanischer, englischer, französischer oder deutscher und für Griechenland in englischer oder deutscher Sprache vorliegen. Das auswärtige Amt aktualisiert täglich seine Informationen zur Einreise in die einzelnen Länder. Hinzu kommt, dass viele Fluggesellschaften Testnachweise fordern. Welcher Test benötigt wird, sollte im Vorfeld bei der Fluggesellschaft in Erfahrung gebracht werden.

Urlaub: Wo erhält man im Landkreis Weilheim-Schongau den richtigen Corona-Test?

Soweit zu den Bedingungen für die Einreise. Aber wo erhält man im Landkreis den richtigen Test? Grundsätzlich dürfen laut Auskunft des Landratsamts, Apotheken, niedergelassene Ärzte, Teststationen und berechtigte Dritte Bescheinigungen über Schnelltests ausstellen.

Der Kreisgeschäftsführer des Verbands des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Weilheim-Schongau, Hans Eberl, bestätigt, dass an den vom BRK betreuten Teststationen im Landkreis, kostenfrei Bescheinigungen über den Schnelltest in deutscher und englischer Sprache ausgestellt werden. „Die Nachfrage der Leute, die zum Beispiel nach Österreich oder Italien fahren wollen, ist momentan spürbar.“

Testen für den Urlaub: Ansturm auf die Stationen

Auch Nina Hasenbalg, von der Karwendelapotheke in Weilheim, bestätigt, dass der Andrang durch Urlaubswillige, an den von ihr betreuten Teststationen in Weilheim und Oderding, die Schnelltests anbieten, gerade groß sei. Sie verwies für PCR-Testungen auf die Angebote in der Landeshauptstadt München.

Anders verhält es sich mit dem Nachweis über einen erfolgten PCR-Test. Dieser kann, laut Aussage des Landratsamts, nur von niedergelassenen Ärzten und an den Teststationen des Freistaats ausgestellt werden.

Die bayerische Teststation am Standort Weilheim wird von der Krankenhaus Weilheim-Schongau GmbH betreut. Norman Fötzsch, der Verantwortliche für die Teststation, gibt auf die Frage, ob der Test für Symptomfreie überhaupt angeboten wird, an: „Bei uns werden, im Gegensatz zu Arztpraxen, grundsätzlich nur Menschen ohne Symptome getestet, deshalb ist der PCR-Test an unserer Teststation auch für Menschen, die Urlaubsreisen antreten wollen kostenfrei.“ Die Gebühren für das Testzertifikat sind seit dieser Woche entfallen.

Über die einzelnen Angebote, im Landkreis einen Schnell- bzw. PCR-Test vornehmen zu lassen, informiert das Landratsamt auf seiner Homepage. von Michael Sterr

Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Schongau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Schongau – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an. Und hier geht‘s zum neuen, regelmäßigen Weilheim-Penzberg-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare