Sie freuen sich schon auf die Geschenke: Buben in einem Knabenheim im ukrainischen Bortnyky.
+
Sie freuen sich schon auf die Geschenke: Buben in einem Knabenheim im ukrainischen Bortnyky.

„Familien helfen Familien“

Verein sammelt wieder Weihnachtspäckchen für die Ukraine

  • Jörg von Rohland
    vonJörg von Rohland
    schließen

Waisen, Straßenkindern, notleidenden Familien und bedürftigen alten Menschen in der Ukraine soll die Weihnachtszeit auch heuer wieder ein wenig versüßt werden. Der Verein „Familien helfen Familien“ organisiert seine traditionelle Weihnachtspäckchen-Aktion.

Landkreis – Die Päckchen können Ende kommender Woche überall im Schongauer Land und auch in zwei Nachbarlandkreisen (in Bad Bayersoien und Lechbruck) abgegeben werden.

Für den Inhalt hält der Verein eine lange Vorschlagsliste bereit: Haltbare Lebensmittel wie Mehl, Zucker, Nudeln, Reis, Grieß, Salz, Haferflocken, Suppenwürfel, Fertigsuppen, Kakao, Tee, Kaffee (gemahlen), Malzkaffee, Vitamintabletten und Speiseöl (keine Glasflaschen) sind geeignet. Auch Fisch, Fleisch und Wurst in Dosen dürfen in die Päckchen.

Mindestens bis Juli 2021 haltbar

Dazu auch Kekse, Schokolade, Süßigkeiten, Konserven und Babynahrung in Pulverform. Ebenso Hygieneartikel wie Seife, Kernseife, Zahnpasta, Zahnbürsten, und Shampoo. Und über kleine Spielsachen, Schulranzen, Blöcke, Stifte, Schulhefte, Strickwolle und Handtücher freuen sich die notleidenden Menschen in der Ukraine bestimmt auch.

Wichtig ist nach Angaben des Vereins, der bei der Aktion wieder von mehr als 30 Pfarreien unterstützt wird, dass die Lebensmittel mindestens bis Juli 2021 haltbar sind.

Damit die Wege für die Spender so kurz wie möglich sind, gibt es in zahlreichen Orten im Schongauer Land Abgabestellen und -zeiten:

Schongau: Parkplatz (Pfarrbüro) Verklärung Christi, Schönlinder Straße 39, Freitag, 20. November, 16-18 Uhr; Samstag, 21. November 10-12 Uhr.

Hohenfurch: Pfarrheim, Freitag, 20. November, 17-18 Uhr; Samstag, 21. November, 10-12 Uhr.

Schwabniederhofen: Bei Michaela Demmler, Auf der Insel, Freitag, 20. November, 16-18 Uhr; Samstag, 21. November, 9-11 Uhr.

Altenstadt: Basilika- Parkplatz, Freitag, 20. November, 16-17 Uhr; Samstag, 21. November, 9-10.30 Uhr.

Schwabsoien: Pfarrhof, Samstag, 21. November, 9-11 Uhr

Sachsenried: Petra Kögel, Hauptstraße 20a, Freitag, 20. November, 9-19 Uhr.

Ingenried: Mehrzweckhalle , Freitag, 20. November, 14- 17 Uhr; Samstag, 21. November, 8-10 Uhr.

Burggen: Helmut Höfler, Tannenberg, Obere-Dorf-Str. 8, Freitag, 20. November, 15- 18 Uhr; Samstag, 21. November, 8-11 Uhr.

Steingaden: Eingang alte Grundschule, Freitag, 20. November, 16-18 Uhr; Samstag, 21. November, 9-11 Uhr.

Wildsteig: Schule, Freitag, 20. November, 8.30 bis 11.30 Uhr und 15-17 Uhr; Samstag, 21. November, 8-10 Uhr.

Prem: Pfarrsaal, Freitag, 20. November, 9-12 Uhr und 14-17 Uhr; Samstag, 21. November, 9-12 Uhr.

Bernbeuren: Pfarrstadel, Montag, 16. November, bis Freitag, 22. November, 8- 17 Uhr.

Lechbruck: Pfarrheim, Freitag, 15. November, 15-17 Uhr.

Böbing: Pfarrsaal, Freitag, 20. November, 8-17 Uhr; Samstag, 21. November, 8-10 Uhr.

Schönberg: Pfarrhof, Freitag, 20. November, 15.30-17 Uhr; Samstag, 21. November, 8.30- 10.30 Uhr.

Rottenbuch: Pfarrhof, Freitag, 20. November, 14-17 Uhr; Samstag, 21. November, 9-11 Uhr.

Bad Bayersoien: Kunert-Steinmetz, Köchelstr. 12, Donnerstag, 19. November, 17-20 Uhr; Freitag, 20. November,17-20 Uhr; Samstag, 21. November, 8-10 Uhr; Samstag, 21. November, 9-10 Uhr.

Peiting: Pfarrsaal, Freitag, 20. November, 17-18 Uhr; Samstag, 21. November, 9.30- 11 Uhr.

Birkland: Finni Staltmeier, Birkland 31, Freitag, 20. November, 14-18 Uhr; Samstag, 21. November, 9-11 Uhr.

Wessobrunn: Pfarrheim/Bücherei, Donnerstag, 19. November, 19-20 Uhr, Freitag, 20. November, 15-16 Uhr;

Hohenpeißenberg: neuer Eingang Pfarrsaal, Freitag, 20. November 15-17.30 Uhr, Samstag, 21. November 9-10 Uhr;

Peißenberg: Pfarrbüro, Wörther-Kirch-Str. 28, Montag 16. November bis Freitag, 20. November, 8.30-12 Uhr, Dienstag, 19. November, 14.30-17 Uhr;

St. Leonhard Forst: Pfarrbüro/Vorraum, Freitag 20. November, 14-17 Uhr;

Weilheim: Familie Entenmann, Obere Stadt 141, Freitag, 20. November, 9-17 Uhr, Samstag, 21. November, 9-10.30 Uhr.

Helfen kann man dem Verein auch mit einer Geldspende. Per Überweisung auf das Konto: Familien helfen Familien, IBAN DE80 7016 9509  0000 0900 00. Auf Wunsch wird auch eine Spendenquittung ausgestellt.

Auch interessant

Kommentare