+
Zwischen Weilheim und Schongau fährt ab Montag keine Bahn mehr.

Schienenersatzverkehr

Zwischen Weilheim und Schongau: Ab Montag steht die Bahn still

  • schließen
  • Kathrin Hauser
    Kathrin Hauser
    schließen

Bahnfahrer müssen ab Montag auf den Bus umsteigen. Zwischen Weilheim und Schongau fahren dann keine Züge der BRB mehr. Dafür wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Weilheim-Schongau – Pures BRB-Chaos herrschte am Dienstagnachmittag am Weilheimer Bahnhof: Die planmäßige Abfahrt des Zuges nach Schongau wäre um 16.18 Uhr gewesen. Laut des eigentlich noch geltenden Fahrplanes, der auf der Internetseite der Bayerischen Regiobahn (BRB) veröffentlicht ist, sollte dieser Zug auch planmäßig fahren.

Doch es blieb bei der Theorie. In der Praxis stellte der Fahrgast, der von Weilheim nach Peißenberg oder Schongau reisen wollte, am Bahnhof fest, dass der Zug eben nicht fährt. Wer sich dann darüber informieren wollte, wann und wie er von Weilheim zu seinem Zielort gelangt, der war in kürzester Zeit vollkommen verwirrt.

Chaos am Weilheimer Bahnhof: Unterschiedliche Meldungen zu Zug

Laut eines Weilheimers, der sich zu der Zeit am Bahnhof aufhielt, hat es keine Ansage gegeben, die über die Fahrplanänderung informiert hätte. Die Anzeige am Bahnhof hat darauf hingewiesen, dass der Zug ausfällt und es einen Schienenersatzverkehr geben soll. Im Streckenagent der Deutschen Bahn sei der 16.18 Uhr-Zug nach Schongau dagegen als planmäßige Zugverbindung aufgeführt gewesen, sagt der Weilheimer.

Im DB-Navigator, einer Informations-App für das Handy, sei dagegen wieder gemeldet worden, dass der Zug ausfalle. Nachdem nach rund zehn Minuten immer noch kein Bus zu sehen war, hatte zumindest ein Fahrgast die Nase voll und nahm ein Taxi nach Peißenberg.

Schienenersatzverkehr bei der BRB: Bisher Bus- und Zugverbindungen zwischen Weilheim und Schongau

Bei der BRB werden Vorfälle wie dieser bedauert. „Es kann passieren, dass sich ein Mitarbeiter kurzfristig krank meldet, dann disponieren wir um“, sagt Sprecher Christopher Raabe. „Die Ausfälle sollten sich aber in Grenzen gehalten haben“, meinte der Sprecher mit Blick auf den noch bis jetzt geltenden Fahrplan, der auf der Pfaffenwinkelbahn eine Mischung aus Zug- und Busverbindungen vorsieht.

Wie berichtet, ist der Personalmangel bei den Lokführern dafür verantwortlich. Der Pendler, der am Dienstag kurzerhand ins Taxi gestiegen ist, dürfte von der BRB die Kosten jedenfalls nicht erstattet bekommen. Raabe verweist auf die gesetzlichen Vorgaben. Und darin heißt es unter anderem, dass nur bei „einer zu erwartenden Verspätung am Zielort von mindestens 60 Minuten und einer planmäßigen Ankunftszeit zwischen 0 und 5 Uhr“ der Fahrgast das Recht habe, ein anderes Verkehrsmittel wie Bus oder Taxi zu nutzen. Die Kosten würden dann bis maximal 80 Euro erstattet.

Schienenersatzverkehr bei der BRB: Ab Montag fahren keine Züge zwischen Weilheim und Schongau

Ab kommenden Montag, 29. Juli, müssen sich die Pendler zwischen Schongau und Weilheim nicht mehr über Zugausfälle ärgern. Die BRB stellt den Betrieb auf der Strecke komplett ein. Wegen Bauarbeiten auf der Bahnstrecke werden die Ortschaften bis zum 8. September ausschließlich von Bussen angefahren, die Reise von Weilheim nach Schongau dauert dann generell knapp 20 Minuten länger.

Der erste Bus, der alle gewohnten Städte und Gemeinden bedient, startet wochentags in Schongau um 4.42 Uhr und ist um 5.32 Uhr in Weilheim. In umgekehrter Richtung wird ab 6.46 Uhr die gesamte Strecke gefahren. Ein Bus startet in Weilheim schon um 6.08 Uhr, Endstation ist um 6.21 Uhr Peißenberg.

Den Schülern dürfte es egal sein, sie haben Ferien. In den letzten beiden Schulwochen war für sie bereits ein morgendlicher Schienenersatzverkehr eingerichtet worden. Und der klappte zuletzt offensichtlich reibungslos. „Er scheint ganz gut angenommen worden zu sein, wir haben keine negativen Rückmeldungen bekommen“, so BRB-Sprecher Raabe. 

Infos zum Schienenersatzverkehr zwischen Weilheim und Schongau

Über alle Abfahrtszeiten und -orte des Schienenersatzverkehrs informiert die BRB im Internet unter www.meridian-bob-brb.de

Lesen Sie auchSchongauer Lido weiter ohne Insel und Steg

Außerdem interessant„Nichtschwimmerfreie Grundschule“: Hohenfurch gewinnt im Jubiläumsjahr

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frontal in den Gegenverkehr: Peitinger bei Unfall schwer verletzt
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am vergangenen Freitagabend auf der Umfahrung bei Peißenberg ereignet. Dabei wurde ein Peitinger schwer verletzt.
Frontal in den Gegenverkehr: Peitinger bei Unfall schwer verletzt
Rätsel um herrenlose Autos in Peiting: Wem gehören Opel, VW und Saab?
Zwei alte Golfs, ein Opel Astra und ein in die Jahre gekommener Saab haben in der jüngsten Sitzung des Peitinger Gemeinderats eine längere Diskussion ausgelöst. Drei der …
Rätsel um herrenlose Autos in Peiting: Wem gehören Opel, VW und Saab?
Schongauer Spielplatz im Gnettner-Areal saniert
Zahlreiche Kinder schaukeln, rutschen eine Stange herunter und spielen über mehrere Holztürme hinweg Fangen. Schon bevor der sanierte Spielplatz am Kurt-Gnettner-Ring in …
Schongauer Spielplatz im Gnettner-Areal saniert
Neues Wohn- und Geschäftshaus in Peitings Ortsmitte: Gegenwind aus dem Landratsamt
Am ehemaligen Barnsteiner-Gelände in der Peitinger Ortsmitte soll ein Wohn- und Geschäftshaus entstehen. Im April hatte die Schongauer Baufirma Haseitl entsprechende …
Neues Wohn- und Geschäftshaus in Peitings Ortsmitte: Gegenwind aus dem Landratsamt

Kommentare