+
Der restliche Überbau an der Mühlkanalbrücke in Schongau wurde heute betoniert, bis einschließlich Freitag muss die Fahrbahn aushärten und es gibt eine Ampelschaltung.

Wieder Verkehrsbehinderungen in Schongau

Brücke betoniert, Bäume gefällt, Autofahrer genervt

  • schließen

Weiter geht es mit den Arbeiten an der Schongauer Kanalbrücke. Heute wurde betoniert, den Autos bleibt bis Freitag nur eine Fahrspur. Zu Verkehrsbehinderungen kommt es auch ein paar hundert Meter weiter, weil Bäume gefällt werden müssen.

Schongau– Weiter geht es an der Schongauer Kanalbrücke. Heute wurde der restliche Überbau fertig betoniert, informiert German Abenthum, Sachgebietsleiter Brückenbau beim Staatlichen Bauamt Weilheim. Bis einschließlich Freitag müssen sich die Autofahrer in Geduld üben, denn der Verkehr läuft wieder über die Behelfsbrücke per Ampelregelung. Bis dahin muss der Beton aushärten, damit er eine bestimmte Festigkeit erreicht hat. Ab dem Wochenende läuft der Verkehr an der Baustelle wieder wie gewohnt.

Die nächsten größeren Arbeiten an der Kanalbrücke mit einseitiger Sperrung sind dann für die zweite Märzwoche geplant – wenn das Wetter mitspielt. Dann sollen die Abdichtungsarbeiten der Fahrbahn beginnen. Hierfür wird zunächst die Fahrbahn gereinigt, dann versiegelt und zwei Lagen Bitumen daraufgeschweißt. Dann fehlen nur noch die Gehwegbetonierung und die Asphalt-Abschluss-Schicht, wofür noch einmal eine längere Teilsperrung notwendig wird. Abenthum rechnet damit, dass bis Ende Mai alles fertig ist. „Zur Zeit läuft alles in ruhigen Bahnen“, meint Abenthum. „Eigentlich sollte nichts mehr schiefgehen.“

Wegen Baumfällarbeiten an der Dießener Straße ist der Bereich teilweise komplett gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet. 

Angelaufen sind auch die Baumfällarbeiten an der Dießener Straße. Teilweise muss die Straße dort noch bis Freitag komplett gesperrt werden. Eine Umleitung im Industriegebiet Ost ist eingerichtet über die Birkländer Straße, die Peitnachstraße und die Schützenhausstraße. Zeitweise gibt es auch dort eine Ampelregelung.

Auch interessant:

War der räudige Fuchs in Sachsenried gar keiner? Eine Leserin der Schongauer Nachrichten stellt die Vermutung an, dass es sich um ein ganz anderes Tier handeln könnte.

Weil das Taxi ihn nicht mitnehmen wollte: Nächtliches Polizei-Geleit für Prinz Florian.

Ein Regionalzug der BRB hat am Montagabend in Hohenpeißenberg an einem unbeschrankten Bahnübergang ein Auto gerammt.Die Fahrerin wurde verletzt. Es kam zu Ausfällen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Zahl der Corona-Fälle nimmt weiter stark zu
Mittlerweile ist die Zahl an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau auf 136 angestiegen. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen …
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Zahl der Corona-Fälle nimmt weiter stark zu
Ein Chef-Arzt für Kampf gegen Corona - das ist neu im Landkreis
Der Landkreis geht im Kampf gegen Corona einen neuen Schritt: Es gibt ab sofort einen ärztlichen Koordinator für alle Krankenhäuser und Reha-Kliniken im …
Ein Chef-Arzt für Kampf gegen Corona - das ist neu im Landkreis
Ludenhausen kann am Sonntag Reichlings Wahl entscheiden
Äußerst spannend wird die Stichwahl in der Gemeinde Reichling: Die beiden Bürgermeisterkandidaten trennten im ersten Wahlgang nur 4,4 Prozent der Stimmen.
Ludenhausen kann am Sonntag Reichlings Wahl entscheiden
Arbeiten laufen auf Hochtouren: Schwaigsee-Damm so gut wie fertig
Auf Hochtouren läuft derzeit die Sanierungsmaßnahme am Schwaigsee bei Wildsteig: Da laut Wasserrecht der Betrieb am Staudamm abgelaufen ist, musste die Stausicherheit am …
Arbeiten laufen auf Hochtouren: Schwaigsee-Damm so gut wie fertig

Kommentare