+
Zauberhaft: Lisa Stögbauer aus Sachsenried auf dem Rücken von Einhorn Romy und „Fee“ Tamira Lerm aus Schongau.

50 Jahre Reit- und Fahrverein Schongauer Land

Zum Jubiläum aufs Einhorn

Das war ein Fest: Über rund 200 Besucher freute sich der Reit- und Fahrverein Schongauer Land bei seinem 50-jährigen Jubiläum. „Es war ein wunderbarer Tag und wir sind sehr zufrieden“, resümierte die Vorsitzende Heike Schlesinger.

Schongau – Bei bestem Wetter schallte über das Gelände an der Augsburger Straße Westernmusik und auf dem Sandplatz wurde ein buntes Programm präsentiert.

So zeigte Ursula Bader mit ihrer Warmblutstute „Arabella“, wie ein Pferd gymnastiziert wird, die Line-Dance-Gruppe samt Pferd und Reiter tanzten in Formation. Von den geschmückten Tischen und Bänken aus bewunderten die Besucher bei Chili oder Kuchen das Können der Springreiter, der Englisch- und Westernreiter oder die Präsentation der einzelnen Pferderassen.

Großen Beifall erntete auch der Gastauftritt einer Gruppe des Trachtenvereins „D’Schlossbergler“, die inmitten einer Reiterformation beim Pas de deux bairische Tradition pflegten. Auch die Kinder hatten ihren Spaß beim Ponyreiten oder beim Tanz ums „Rote Pferd“.

Die Hauptattraktion war jedoch das „Einhorn Romy“. Mit pinken und lilafarbigen Glitzerstreifen in der prächtigen weißen Mähne und einem weißen Horn auf der Stirn verzauberte das mystische Wesen vor allem die Mädchen. „Fee“ Tamira Lerm aus Schongau half den Kindern, zum Fototermin aufzusitzen. Noch am frühen Morgen hatte „Romy“ die zauberhafte Verwandlung etwas irritiert, doch schon bald schien sie ihre Popularität geradezu zu genießen.

Aus Händen ihres Vaters Franz Schlesinger, der auch in seiner Funktion als Kreisvorsitzender des Bayrischen Landessportverbandes zugegen war, nahm Vorsitzende Heike Schlesinger die Urkunde zum 50-Jährigen Bestehen des Vereins entgegen.

Auch für einige Mitglieder des Vereins gab es Urkunden für langjährige Treue. Zweiter Vorsitzender Tom Martin, der auch durchs Programm führte, überreichte sie an Johann Führer (44 Jahre dabei), Rosemarie Führer (35), Ursula Bader (35), Karin Schleich (32), Werner Lösch und Silvia Settele-Ihsen (30) sowie Heike Strauß (21).

Myrjam C. Trunk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„MachArt“-Ausstellung beeindruckt mit „Leben in Begegnung“
„Leben in Begegnung“ Ist das Motto der diesjährigen Ausstellung „MachArt“ im Foyer der Deckerhalle. Bis zum 31. Oktober zeigen Künstler und Hobbykünstler ihre Arbeiten, …
„MachArt“-Ausstellung beeindruckt mit „Leben in Begegnung“
Die Peitinger Gemeinde- und Pfarrbücherei hat eine neue Leiterin
Mit Margit Kees ist in Peiting eine engagierte und erfahrene Leiterin als Nachfolgerin von Irene Wunder für die Gemeinde- und Pfarrbücherei im Klösterle gewonnen worden. …
Die Peitinger Gemeinde- und Pfarrbücherei hat eine neue Leiterin
Hoch zu Ross durch Wildsteig
Zum 94. Mal sind am Sonntag Reiter und Kutschen in einer prächtigen Prozession durch Wildsteig gezogen. Viele Schaulustige säumten die Straßen beim traditionellen …
Hoch zu Ross durch Wildsteig
Bürgermeisterwahl in Bernbeuren: Karl Schleich will es nochmal wissen
Teil zwei im Bernbeurener Vorwahlen-Spektakel erwartet die Besucher am kommenden Donnerstag (20 Uhr) in der Auerberghalle. Karl Schleich wird sich zum …
Bürgermeisterwahl in Bernbeuren: Karl Schleich will es nochmal wissen

Kommentare