Unfall Lechtalbrücke
1 von 15
Bei einem schweren Unfall an der Lechtalbrücke zwischen Peiting und Schongau wurde ein junger Motorradfahrer schwer verletzt.
Unfall Lechtalbrücke
2 von 15
Bei einem schweren Unfall an der Lechtalbrücke zwischen Peiting und Schongau wurde ein junger Motorradfahrer schwer verletzt.
Unfall Lechtalbrücke
3 von 15
Bei einem schweren Unfall an der Lechtalbrücke zwischen Peiting und Schongau wurde ein junger Motorradfahrer schwer verletzt.
Unfall Lechtalbrücke
4 von 15
Bei einem schweren Unfall an der Lechtalbrücke zwischen Peiting und Schongau wurde ein junger Motorradfahrer schwer verletzt.
Unfall Lechtalbrücke
5 von 15
Bei einem schweren Unfall an der Lechtalbrücke zwischen Peiting und Schongau wurde ein junger Motorradfahrer schwer verletzt.
Unfall Lechtalbrücke
6 von 15
Bei einem schweren Unfall an der Lechtalbrücke zwischen Peiting und Schongau wurde ein junger Motorradfahrer schwer verletzt.
Unfall Lechtalbrücke
7 von 15
Bei einem schweren Unfall an der Lechtalbrücke zwischen Peiting und Schongau wurde ein junger Motorradfahrer schwer verletzt.
Unfall Lechtalbrücke
8 von 15
Bei einem schweren Unfall an der Lechtalbrücke zwischen Peiting und Schongau wurde ein junger Motorradfahrer schwer verletzt.

Beim Wenden übersehen

Lechtalbrücke: Motorradfahrer (21) bei Unfall lebensgefährlich verletzt

  • schließen

Verzögerungen im Feierabendverkehr: Auf der Lechtalbrücke hat sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Ein Motorradfahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Schongau/Peiting - Die 70-Jährige aus Hessen war von Peiting Richtung Schongau unterwegs, als sie offensichtlich bemerkte, dass sie sich verfahren hatte. Sie bog auf den Parkplatz bei der Lechtalbrücke ein und fuhr von dort aus nach links Richtung Peiting zurück, obwohl sie nur nach rechts hätte abbiegen dürfen. Den herannahenden Motorradfahrer hatte sie bei ihrem Manöver wohl nicht gesehen.

Der 21 Jahre alte Augsburger, der ebenfalls Richtung Schongau unterwegs war, hatte keine Chance. Er prallte mit derartiger Wucht gegen die linke Fahrzeugseite des Skodas, dass sich dieser um 180 Grad drehte. Seine Maschine wurde zunächst nach rechts gegen die Leitplanke geschleudert, dann über die Straßenbegrenzung katapultiert und blieb im Gebüsch liegen. Der Motorradfahrer selbst wurde an die 70 Meter weit geschleudert bzw. schlitterte auf der Fahrbahn entlang. Mit schwersten Verletzungen blieb er schließlich liegen und wurde mit dem Hubschrauber nach Murnau gebracht. 

Die Feuerwehren aus Altenstadt, Peiting und Schongau sowie ein Großaufgebot an Rettungskräften waren im Einsatz. Der Gutachter war bis gegen 19 Uhr vor Ort. Durch die lange Vollsperrung der Straße und Umleitungen durch Schongau staute sich der Verkehr, die Straße müsste aber in diesen Minuten wieder befahrbar sein. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Schongau
Lkw-Anhänger kollidiert in Schongau mit Zug - die Bilder
In Schongau ist am Dienstagnachmittag ein Lastwagenanhänger mit einem Regionalzug kollidiert. Mehrere Menschen wurden dabei verletzt.
Lkw-Anhänger kollidiert in Schongau mit Zug - die Bilder
Bernbeuren
1. Auerberg Klassik mehr als gelungen
Benzingeruch waberte in Bernbeurens Straßen, das Knattern und Dröhnen von 173 Motoren historischer Motorräder hallte rund um den Auerberg, und eine ganze Gemeinde …
1. Auerberg Klassik mehr als gelungen
Burggen
Fotostrecke vom Rosstag in Burggen
Das Wetter spielte doch noch mit und die zahlreichen Besucher konnten die Protagonisten auf den Motivwagen und die 300 festlich geschmückten Pferde bestaunen. 
Fotostrecke vom Rosstag in Burggen
SOG
Bilder: Volksfest-Gaudi in Schongau mit Feuerwerk-Glanz
Gute Laune und große Gaudi am Wochenende auf dem Schongauer Volksfest: Das größte Spektakel bot dabei am Freitagabend ein Brillant-Feuerwerk.
Bilder: Volksfest-Gaudi in Schongau mit Feuerwerk-Glanz

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion