Wer hat etwas gesehen?

Mülltonne in Brand gesteckt

  • schließen

Schongau/Peiting - Brennende Mülltonne, zerstochene Reifen. Die Polizei sucht Zeugen, um die Vandalen zu stoppen.

Sind es immer die gleiche Täter? Handeln sie wahllos aus Lust an der Zerstörung oder richtet sich ihr Tun gezielt gegen bestimmte Personen?
Fragen, die sich stellen, wenn man den Bericht der Polizeiinspektion Schongau liest. Um die Fälle aufzuklären, sind nun die Bürger gefragt, die etwas beobachtet haben. Sie sollen sich bei der Polizei unter 08861/23460 melden.

Was passiert ist: Am Mittwoch um 18.45 Uhr wurde den Beamten eine brennende Mülltonne in einem Hinterhof in der Schongauer Straße in Peiting mitgeteilt. Diese wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Peiting gelöscht. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Großer Schaden entstand zum Glück keiner, durch das Feuer wurde lediglich die Restmülltonne beschädigt.

Schongau: Reifen zerstochen

In der Zeit von Samstag, 18 Uhr, bis Sonntag, 7 Uhr, wurden an zwei Kleinbussen in der Perlachstraße in Schongau jeweils die beiden rechten Vorderreifen zerstochen. Die Kleinbusse standen zur Tatzeit in einer offen stehenden Doppelgarage. Der Schaden an den beiden Reifen beläuft sich auf  rund 400 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schongaus Bürgermeister: „Ich muss noch gelassener werden“
Nach der denkbar knappen Wahl mit 32 Stimmen Vorsprung vor dem Konkurrenten und jetzigen Vize-Bürgermeister Tobias Kalbitzer hat sich Schongaus Rathauschef Falk …
Schongaus Bürgermeister: „Ich muss noch gelassener werden“
Pokerspiel ums beste Angebot
Überall klagen Kommunen über ausgebuchte Handwerksfirmen, die kaum noch Angebote abgeben. Wir haben einmal die andere Seite beleuchtet und bei einem mittelständischen …
Pokerspiel ums beste Angebot
Naturschutzgebiet am Wildsee: Landratsamt greift durch
Seit Ewigkeiten herrscht am Wildsee ein Betretungsverbot, das immer wieder missachtet wird. Jetzt will das Landratsamt härter durchgreifen.
Naturschutzgebiet am Wildsee: Landratsamt greift durch
Neuauflage für legendäres Auerberg-Rennen
Sieben Bernbeurer haben einen Verein gegründet, um nach 30 Jahren das legendäre Auerberg-Rennen wiederzubeleben. Vom 15. bis 17. September ist ein Bergrennen für …
Neuauflage für legendäres Auerberg-Rennen

Kommentare