Polizei sucht Zeugen

Unbekannter greift zwei Asylbewerber an

  • schließen

Schongau - Weder Täter noch Opfer konnten bislang ausgemacht werden. Klar ist nur, dass am Donnerstag gegen 16.30 Uhr in Schongau ein Mann zwei junge Männer angegriffen hat, deren Identität ebenfalls nicht bekannt ist. 

Im Bereich des Lidl-Marktes hatte der Unbekannte laut „scheiß Ausländer“ geschrien und danach zwei Männer, bei denen es sich um Asylbewerber handeln dürfte, körperlich angegriffen.

Und dann gab es da noch einen Irrtum:  Am Telefon kam es zu einem Missverständnis, was den Tatort angeht. Angekommen, konnten die Beamten der Polizeiinspektion Schongau weder den Täter noch die Geschädigten antreffen. 

Der Aggressor wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 40 Jahre alt, 185 cm groß, schlank, trug Lederjacke, Sonnenbrille und dunkle Jeans. Er war in Begleitung eines weiteren Mannes, für den folgende Beschreibung angegeben wurde: Ca. 35 bis 40 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, trug blaue Jacke und blauen Rucksack. 

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall bzw. zu den beteiligten Personen machen können, sich unter Tel. 08861/23460 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stromtrasse: Entscheidung fällt bald
Mit Spannung warten vor allem die Bürger von Schwabbruck und Schwabsoien auf die neuen Pläne der Lechwerke AG zur Streckenführung der gestoppten Strom-Trasse südlich von …
Stromtrasse: Entscheidung fällt bald
Erster Sprung ins 18 Grad kalte Wasser
Nach dem Schongauer Spaßbad Plantsch und dem Peitinger Wellenfreibad hat heute in Altenstadt das dritte Freibad im Schongauer Land seine Pforten geöffnet. Ein Quartett …
Erster Sprung ins 18 Grad kalte Wasser
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Weilheim - Dem beherzten Eingreifen eines Weilheimers (30) ist es zu verdanken, dass eine 20-jährige Münchnerin am Mittwoch nicht im Dietlhofer See ertrunken ist. Der …
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Lieber ausweichen, als für Ärger sorgen
In wenigen Tagen startet das mittlerweile dritte Street Food-Festival in Schongau. Was viele bedauern, nicht zuletzt die Werbegemeinschaft Altstadt: Besucher müssen sich …
Lieber ausweichen, als für Ärger sorgen

Kommentare