+
Eine schlagkräftige Truppe bei der verdienten Brotzeit am Tag der Eröffnung am neuen Kreisel am Schulzentrum, wo der Verkehr wieder rollt. 

Seit Samstag

Verkehr in der Marktoberdorfer Straße rollt wieder

Die Bauarbeiter waren schnell: Die Marktoberdorfer Straße in Schongau ist wieder befahrbar. Und auch die Zufahrten im Bereich des Schulzentrums sollen bald fertiggestellt sein. 

Schongau – Na, zuviel versprochen? Nein, keineswegs. Die Männer der Baufirmen Hubert und Xaver Schmid haben Wort gehalten. Pünktlich am Samstagvormittag wurden alle Absperrungen auf der Marktoberdorfer Straße in Schongau aufgehoben. Der Verkehr konnte wieder ungehindert fließen. Und das in beide Richtungen.

Die Neuerung: Am Schulzentrum wird jetzt in den neuen Kreisel eingefahren. Die obere Deckschicht wurde in den letzten beiden Tagen problemlos fertiggestellt, die Markierungen konnten am Freitag noch aufgetragen werden.

Marktoberdorfer Straße in Schongau: Bauarbeiter haben Sonderschicht eingelegt

Dass alles so gut im Zeitplan abgelaufen ist, das ist neben der trockenen Wetterphase vor allem dem gut eingespielten Team zu verdanken. Es hat so manche Sonderschicht an Samstagen eingelegt.

Dafür durften die Bauarbeiter an dem Tag der Eröffnung ihre Brotzeit an einem besonderen Platz einnehmen. Auf dem freien Teilstück an der Verkehrsinsel wurde aufgetischt. Und die Autofahrer? Die zollten ihre Anerkennung für die Bauarbeiter mit Winken und Hupen.

Bauarbeiten am Kreisel gehen weiter

In den nächsten Tagen und Wochen wird trotz aller Freude wieder kräftig in die Hände gespuckt. Die Arbeiten an den Zufahrten zum Gartenweg und natürlich dem Bereich des Schulzentrums sollen zum Schulbeginn fertig sein.  

Hans-Helmut Herold

Lesen Sie auch: Die Herzogsägmühle ist um eine Attraktion reicher. Dort wurde jetzt eine Schaukel für Rollstuhlfahrer in Betrieb genommen. Es ist die erste im Landkreis Weilheim-Schongau und zugleich ein weiterer Schritt, um Barrieren für Menschen mit Behinderung abzubauen.

Außerdem interessant: Am Mittwoch um 16.40 Uhr kommt die Nachricht: Ralf Schnabel ist am Nordkap angekommen. Mit dem E-Bike war er 28 Tage lang unterwegs - fürs Gemeinwohl.

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Wohn- und Geschäftshaus in Peitings Ortsmitte: Gegenwind aus dem Landratsamt
Am ehemaligen Barnsteiner-Gelände in der Peitinger Ortsmitte soll ein Wohn- und Geschäftshaus entstehen. Im April hatte die Schongauer Baufirma Haseitl entsprechende …
Neues Wohn- und Geschäftshaus in Peitings Ortsmitte: Gegenwind aus dem Landratsamt
Gemeinderat macht den Weg frei: Altenstadt gestaltet Marienplatz für 880 000 Euro um
Die Neugestaltung des gesamten Bereiches um den Marienplatz in Altenstadt ist unter Dach und Fach: Die dafür fälligen Kosten sind mittlerweile auch ermittelt. Rund …
Gemeinderat macht den Weg frei: Altenstadt gestaltet Marienplatz für 880 000 Euro um
Schongauerin veröffentlicht zwei Bücher: Sandra Niemand kann auch Liebesroman
Mit ihrem Buch „Pilgerbleifrei, bitte!“ hat Sandra Niemand aus Schongau bereits vor zehn Jahren auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt hat sie zwei weitere Bücher …
Schongauerin veröffentlicht zwei Bücher: Sandra Niemand kann auch Liebesroman
„Fridays for Future“ auf „Schongauerisch“: Schulinterner Klima-Protest 
In Weilheim und Penzberg waren tausende Kinder und Erwachsene beim „Fridays for Future“-Protest auf der Straße. Wie der von uns beschriebene Protest auf „Schongauerisch“ …
„Fridays for Future“ auf „Schongauerisch“: Schulinterner Klima-Protest 

Kommentare