In Schongau 

Wadlbeisser schnappt Radler

  • schließen

Schongau - Nichtangeleinte Hunde sind für Radfahrer oft eine Mutprobe. Am Dienstag ging solch ein Zusammentreffen in Schongau nicht gut. Der Vierbeiner biss zu - und  gegen das Frauchen wird nun ermittelt.

Eine unliebsame Begegnung machte am Dienstagnachmittag ein 31-jähriger Schongauer mit einem Wadlbeisser. Der Mann fuhr um 14.20 Uhr mit seinem Mountainbike auf dem Schongauer Gartenweg in Richtung Altenstadter Straße. Als er eine Spaziergängerin mit Hund bemerkte, verlangsamte er sein Tempo. Doch nachdem der Radler bereits an der Fußgängerin vorbei war, lief plötzlich der nichtangeleinte Hund vor dem Fahrrad hin und her, so dass der Schongauer stehen bleiben musste.

Als er sich daraufhin zur Fußgängerin umdrehte, schnappte der Hund zu und biss den Mann in die rechte Wade. Gegen die Hundebesitzerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leon Gavanas: Der Peitinger mit dem Hammer kämpft bei WM
Leon Gavanas war Boxer. Dann gingen ihm die Gegner aus. Er wechselte zum Kickboxen – und steht nun kurz vor dem Weltmeister-Titel.
Leon Gavanas: Der Peitinger mit dem Hammer kämpft bei WM
Geräte im Wert von 15000 Euro gestohlen
Die Diebe, die am Wochenende in einen Laden für Landmaschinen in Steingaden eingebrochen sind, waren vermutlich Profis. 
Geräte im Wert von 15000 Euro gestohlen
Bauanfrage weckt Misstrauen
Schwer taten sich die Gemeinderäte bei ihrer jüngsten Sitzung mit dem Bauantrag der Hohenfurch Resort GmbH &Co. KG. Nachdem die Bauvoranfrage auf Umnutzung des im …
Bauanfrage weckt Misstrauen
Beim Überholen: Rollerfahrer schwer verletzt
Weil er bei einem Überholmanöver einen entgegenkommenden Wagen übersehen hatte, wurde am Sonntagabend ein Rollerfahrer (43) bei Bernbeuren schwer verletzt.
Beim Überholen: Rollerfahrer schwer verletzt

Kommentare