Nun ermittelt die Polizei

Schläger (30) greift an zwei Tagen zwei Männer an

  • schließen

Schongau - An zwei aufeinanderfolgenden Tagen hat ein Schongauer (30) zugeschlagen. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Jeweils an der gleichen Gaststätte prügelte er auf die Opfer ein. 

Seine Aggressionen abbauen wollte ein Schläger in Schongau. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei schlug er am Montag gegen 10 Uhr in einer Schongauer Gaststätte einem 37-jährigen Mann, ebenfalls aus Schongau, ohne ersichtlichen Grund mit der Faust gegen den Kopf. Einen zweiten Faustschlag konnte der Geschädigte mit der Hand abwehren, verletzte sich hier jedoch am Daumen.

Täter verletzt sich selbst

Bereits einen Tag später erschien der Täter kurz nach 15 Uhr wieder an der gleichen Gaststätte. Unter einem Vorwand lockte er jetzt einen 27-jährigen Schongauer in den Hinterhof und griff diesen unvermittelt an. Er schlug ihm mit der Faust ins Gesicht und stieß ihn zu Boden. Bei einem anschließenden Gerangel kam es offensichtlich dazu, dass sich der Täter selbst die Schulter auskugelte und das Krankenhaus aufsuchen musste. Die Polizeiinspektion Schongau ermittelt nun wegen Körperverletzung in zwei voneinander unabhängigen Fällen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Currywurst und Dürüm locken den König
Das wurde auch Zeit: An den verschiedensten Orten in Oberbayern hat sich Thailands König schon blicken lassen, nun machte seine Majestät Maha Vajiralongkorn endlich dem …
Currywurst und Dürüm locken den König
15 Kilometer im Delirium - Großes Lob für Polizisten
Zu einem Kindergeburtstag samt Kinobesuch war die Augsburgerin (28) mit Tochter und deren Freundin (beide sieben Jahre alt) aufgebrochen. Von Landsberg bis Denklingen …
15 Kilometer im Delirium - Großes Lob für Polizisten
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Polizei sucht nach wie vor nach den Tätern, die einen jungen Mann aus dem Raum Schongau am Sonntag vor der Discothek „Neuraum“ niedergestochen haben. Mehr Details …
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
40 Wohnungen nehmen erste Hürde
Drei Wohnhäuser mit zusammen 40 barrierefreien Wohnungen und ein weiteres Gebäude, das sowohl gewerblich,  als auch zu Wohnzwecken genutzt werden könnte, sollen auf dem …
40 Wohnungen nehmen erste Hürde

Kommentare