Unfall Schongau B 472
1 von 17
Ein Motorradfahrer (22) ist am Sonntagnachmittag auf der B 472 westlich von Schongau frontal in den Gegenverkehr gerast. Der junge Mann aus Dießen war sofort tot. Eine Insassin des Wagens schwebt in Lebensgefahr.
Unfall Schongau B 472
2 von 17
Ein Motorradfahrer (22) ist am Sonntagnachmittag auf der B 472 westlich von Schongau frontal in den Gegenverkehr gerast. Der junge Mann aus Dießen war sofort tot. Eine Insassin des Wagens schwebt in Lebensgefahr.
Unfall Schongau B 472
3 von 17
Ein Motorradfahrer (22) ist am Sonntagnachmittag auf der B 472 westlich von Schongau frontal in den Gegenverkehr gerast. Der junge Mann aus Dießen war sofort tot. Eine Insassin des Wagens schwebt in Lebensgefahr.
Unfall Schongau B 472
4 von 17
Ein Motorradfahrer (22) ist am Sonntagnachmittag auf der B 472 westlich von Schongau frontal in den Gegenverkehr gerast. Der junge Mann aus Dießen war sofort tot. Eine Insassin des Wagens schwebt in Lebensgefahr.
Unfall Schongau B 472
5 von 17
Ein Motorradfahrer (22) ist am Sonntagnachmittag auf der B 472 westlich von Schongau frontal in den Gegenverkehr gerast. Der junge Mann aus Dießen war sofort tot. Eine Insassin des Wagens schwebt in Lebensgefahr.
Unfall Schongau B 472
6 von 17
Ein Motorradfahrer (22) ist am Sonntagnachmittag auf der B 472 westlich von Schongau frontal in den Gegenverkehr gerast. Der junge Mann aus Dießen war sofort tot. Eine Insassin des Wagens schwebt in Lebensgefahr.
Unfall Schongau B 472
7 von 17
Ein Motorradfahrer (22) ist am Sonntagnachmittag auf der B 472 westlich von Schongau frontal in den Gegenverkehr gerast. Der junge Mann aus Dießen war sofort tot. Eine Insassin des Wagens schwebt in Lebensgefahr.
Unfall Schongau B 472
8 von 17
Ein Motorradfahrer (22) ist am Sonntagnachmittag auf der B 472 westlich von Schongau frontal in den Gegenverkehr gerast. Der junge Mann aus Dießen war sofort tot. Eine Insassin des Wagens schwebt in Lebensgefahr.

Auf B 472

Horror-Unfall: Motorradfahrer rast in Gegenverkehr - tot!

Schongau - Ein schrecklicher Unfall überschattet das Wochenende: Ein Motorradfahrer (22) ist am Sonntag auf der B 472 westlich von Schongau frontal in den Gegenverkehr gerast. Der junge Mann aus Dießen war sofort tot. Eine Insassin des Wagens schwebt in Lebensgefahr.

Es ist ein Horror-Szenario, das sich den Rettungskräften bietet, die gegen 14.30 Uhr vor Ort eintreffen. Ein Motorrad liegt auf der Straße, brennt lichterloh. Dahinter ein völlig eingedrückter Kleinwagen. Auf der Straße dahinter die Leiche des jungen Motorradfahrers. Für ihn kommt jede Rettung zu spät. Und auch für eine Insassin des Autos, in das der 22-Jährige mit seiner Maschine gerauscht ist, sieht es nicht gut aus.

Dabei sollte es ein schöner Nachmittag werden. Ausflugswetter. Der 22-Jährige aus Dießen hatte sich mit einem Freund aus Peißenberg getroffen. Zum Auerberg sollte es mit Maschinen gehen. Dann, auf der B 472 zwischen der Kreuzung bei der Futtertrocknung und der Abzweigung nach Erbenschwang ein folgenschweres Überholmanöver: Der 22-jährige Dießener, der hinter seinem Kumpel fährt, schert aus, will überholen. Dabei übersieht er den Gegenverkehr.

Mit voller Wucht fährt er frontal in den Kleinwagen einer jungen Familie aus Kaufbeuren. Der Körper des Motorradfahrers wird über das Dach des Autos katapultiert und gegen die Motorhaube eines dahinter fahrenden Fahrzeugs geschleudert, bevor der leblose Körper auf der Straße landet. Das Motorrad geht direkt nach dem Zusammenstoß in Flammen auf. „Das war wie eine Explosion“, so eine erste Einschätzung der Polizei.

Im Kleinwagen kämpft die Mutter der Beifahrerin (44) um ihr Leben. Sie sitzt hinter dem Fahrer (24) und ist ebenso wie er eingeklemmt. Erst muss der Notarzt die Frau stabilisieren, dann birgt die Feuerwehr die Frau mit der Rettungsschere. Sie muss mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Unfallklinik Murnau geflogen werden. Die Aussichten, dass sie den Unfall überlebt, sind nicht gut.

Ihr Schwiegersohn, der beim Unfall hinter dem Steuer sitzt, muss mit der Rettungsschere von der Feuerwehr aus dem Unfallwrack geborgen werden. Er und seine Lebensgefährtin (24, beim Unfall auf dem Beifahrersitz) werden schwer verletzt ins Kaufbeurener Krankenhaus eingeliefert.

Wie ein Wunder erscheint es da, an diesem schrecklichen Nachmittag, dass eine Person dieses schwere Unglück körperlich nahezu unversehrt übersteht: Die kleine Tochter des Paares, gerademal zwei Jahre alt, kann – stark traumatisiert – aus dem Auto gehoben und versorgt werden.

Dies ist der Unfallhergang bisherigen Ermittlungen zufolge. Wie es genau zu dem Frontalzusammenprall kam, wird in weiteren Vernehmungen von Polizei und durch Unfallgutachter geklärt.

Im Einsatz waren – unter der Leitung von Kreisbrandmeister Johann Deschler – insgesamt 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Altenstadt und Schongau mit insgesamt sechs Fahrzeugen. Außerdem drei Rettungshubschrauber sowie zahlreiche Rettungskräfte des Roten Kreuzes. Die B 472 war zwischen Futtertrocknung und Erbenschwang für mehrere Stunden total gesperrt.

Von Barbara Schlotterer-Fuchs

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Der etwas andere Prinzenwalzer
Schongau - Lech-Au! Oder besser: Aha, mhm, yeah! Die närrische Zeit in Schongau ist mit dem traditionellen Inthronisationsball eingeläutet. Doch dieses Mal ticken die …
Der etwas andere Prinzenwalzer
Die schönsten Hochzeitsfotos aus München und der Region
Zahlreiche Paare aus München und der Region haben seit 2015 den Bund fürs Leben geschlossen. Romantisch, kreativ oder ganz traditionell: Wir zeigen die schönsten …
Die schönsten Hochzeitsfotos aus München und der Region

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion