+
Die beiden Gitarristen Uwe und Tim begeisterten im Eulenspiegel mit spanischen Rhythmen.

Benefizkonzert im Eulenspiegel

Viel Musik mit internationalem Flair

Schongau - Musik vom Feinsten. Einen Mix aus Gospel, Rock, Blues und Soul boten die vier Gruppen mit zusammen 17 Musikern und Sänger beim Benefizkonzert zugunsten der Elterninitiative krebskranker Kinder „Lichtblicke Augsburg.

Das etwa vierstündige Konzert im Schongauer Eulenspiegel hatte Gerhard Kladiwa aus Peiting organisiert (wir berichteten).

Die kleine Bühne, die aneinander gereihten oder eng sitzenden Besucher boten dabei die passende Kulisse. Es waren unterschiedliche Gruppen und Sänger, die sehr zur Freude der vielen Besucher nacheinander die Bühne enterten.

Mit einer imponierenden Schau brachte der Kaufbeurer Musiker Doc Fetzer internationalen Flair ins Spiel. „Wir haben in dieser Formation noch nie gespielt“ gestand er und fügte an „ihr seid jetzt die Leidtragenden.“ Lachend meinte Doc Fetzer „mit dieser Eigenkomposition am Anfang zieh ich euch gleich runter.“ Die beiden Gitarristen Uwe und Tim begeisterte mit spanischen Rhythmen, teils aus Opern, teils waren es Eigenkompositionen. „Diese Musik ist der Hammer,“ sagte Gerhard Kladiwa, der selbst Gitarre spielt.

Volles Haus beim Benefiz-Konzert. Rechts der aus Schongau stammende Ossi Becke, der aus den USA angereist war.

Die Gruppe Checker & the Bunkerboys und Jam Sesson with special friends sowie die Gesangssolisten Mary de Silva und Denise Orita begeistern allesamt. Ohne Zugaben haben die Zuhörer die Musiker nicht von der Bühne runter gelassen.

Eines wurde an diesem Abend deutlich: Gerhard Kladiwa ist es gelungen für das Benefizkonzert ausschließlich Könner auf die Bühne zu bringen. Applaus, Applaus. Zur guten Stimmung im Eulenspiegel hat übrigens auch Wirtin Inge Pfettrisch mit ihrem aufmerksamen Team beigetragen.

Walter Kindlmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüler angefahren - Zeugen gesucht
Schongau - Ein Autofahrer hat einen Radler übersehen und angefahren. Zunächst schien es dem Schüler gut zu gehen, nach dem Schock hat er aber Schmerzen. Wer ist der …
Schüler angefahren - Zeugen gesucht
Buddeln bis die Polizei kommt
Schongau - Ein „Schneemann-Flashmob“: Ja, wo gibt’s denn sowas? Natürlich in der Schongauer Altstadt. Hand in Hand haben die Werbegemeinschaft Altstadt und „Schongau …
Buddeln bis die Polizei kommt
Wo sind die Fieranten hin?
Schongau – Der Grüne Markt am Marienplatz in Schongau fristet derzeit ein bescheidenes Dasein. Nachdem vor einer Woche kein einziger Fierant zugegen war, fanden sich …
Wo sind die Fieranten hin?
Neuer Schulleiter ist alter Bekannter
Schongau – Bernhard O’Connor heißt der Nachfolger von Wolfgang Gebler, der im Februar nach 16 Jahren als Leiter des Schongauer Welfen-Gymnasiums in Ruhestand geht. Trotz …
Neuer Schulleiter ist alter Bekannter

Kommentare