+
Im rot markierten Haus haben die Einbrecher zugeschlagen. Ein Zeuge beobachtete, wie zwei ihm unbekannte Personen den Herrenwiesenweg in Richtung Süden (gelbe Markierungen) gegangen sind. Wohin genau, konnte er aufgrund der Dunkelheit nicht erkennen. 

Am späten Nachmittag

Wohnhaus-Einbruch im Schongauer Forchet

  • schließen

Schongau - Im Randgebiet des Schongauer Forchet wurde gestern Abend in ein Wohnhaus eingebrochen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. 

Am Montagabend wurde im Zeitraum zwischen 17 und 18.15 Uhr in ein Wohnhaus im Herrenwiesenweg im Schongauer Forchet eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter brachen mit einem spitzen Gegenstand die Fensterscheibe der Terrassentüre auf, um über den Innengriff der Türe in die Wohnung zu gelangen.

Schlafzimmer verwüstet und wertvollen Schmuck erbeutet

Erste Ermittlungen der Schongauer Polizei beweisen, dass die Täter durch alle Räume stürmten. Richtig verwüstet haben sie laut Hausbesitzer, ein Schongauer Steuerberater, das Schlafzimmer: „Alle Schubladen und Schranktüren waren aufgerissen.“ Richtig bitter: Die Täter haben daraus Schmuck sowie ein nagelneues Handy im Gesamtwert von mehr als 3000 Euro erbeutet. Nicht irgendeinen Schmuck. „Sehr persönlichen, unter anderem den Kommunionsschmuck unserer Tochter.“ Deshalb sei der immateriell Schaden noch viel größer als der materielle. „So ein traumatisches Erlebnis wünsche ich wirklich keinem“, sagt der Hausbesitzer.

Bemerkt hatte den Einbruch seine Ehefrau, die am Montagabend gegen 18.45 Uhr nach Hause kam und die aufgebrochene Terrassentüre entdeckte. Wer das gewesen sein könnte? „Ich glaube nicht, dass die Täter ganz bewusst unser Haus ausgewählt haben, sondern wir einfach nur ein Zufallstreffer waren“, sagt der Hausbesitzer.

Nachbar hat zwei unbekannte Personen beobachtet - die Täter?

Inzwischen hat sich ein Nachbar der Betroffenen bei der Polizei gemeldet. Er habe gegen 18.30 Uhr gesehen, wie zwei ihm unbekannte Personen vom Tatort in Richtung Süden des Herrenwiesenweges gegangen sind. Ob die beiden dann nach links auf den Fußweg oder gar über die Wiese geflüchtet sind, konnte er aufgrund der Dunkelheit nicht erkennen.

Polizei sucht nach Zeugen

Deshalb bittet ein Schongauer Polizist um weitere Zeugenhinweise: „Vielleicht ist jemandem ein Auto mit fremdem Kennzeichen aufgefallen.“ Der Beamte meint, „dass es sich um eine organisierte Verbrecherbande aus Osteuropa handeln könnte.“ Auch wenn von einer Einbruchserie im Landkreis Weilheim-Schongau und Umgebung momentan nichts bekannt sei. 

Zeugenhinweise nimmt die Schongauer Polizei unter der Rufnummer 08861/23460 entgegen.

js

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Der Wendelsteinkalender 2017</center>

Der Wendelsteinkalender 2017

Der Wendelsteinkalender 2017

Meistgelesene Artikel

EAS rüstet sich für Gewerbeschau
Schongau – Die Eishockey-Saison ist noch in vollem Gange, doch bei der EA Schongau denkt man schon weiter. Und zwar an die nächste Pfaffenwinkel-Gewerbeschau Anfang Juli.
EAS rüstet sich für Gewerbeschau
Hoffnung auf Entspannung
Schongau/Peiting – Auf Grund der anhaltenden Schneefälle sind die Räumfahrzeuge der Straßenmeisterei Peiting und des Bauhofes Schongau seit gut einer Woche im …
Hoffnung auf Entspannung
Hochland kauft US-Frischkäse-Giganten
Schongau/Heimenkirch – Hochland goes USA: Der Käsehersteller mit Hauptsitz in Heimenkirch (Allgäu) und Werk in Schongau hat den US-amerikanischen Frischkäsehersteller …
Hochland kauft US-Frischkäse-Giganten
Schüler angefahren - Zeugen gesucht
Schongau - Ein Autofahrer hat einen Radler übersehen und angefahren. Zunächst schien es dem Schüler gut zu gehen, nach dem Schock hat er aber Schmerzen. Wer ist der …
Schüler angefahren - Zeugen gesucht

Kommentare