Trunkenheit am Steuer

Schongauer (21) verliert seinen Führerschein

  • schließen

Schongau - Das hätte er besser nicht tun sollen: Ein 21-jähriger Schongauer ist  mit reichlich Restalkohol Auto gefahren - bis ihn die Polizei erwischt.

Am Samstagmorgen gegen 5 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizeiinspektion Schongau in der Bernbeurer Straße in Schongau einen 21 jährigen Autofahrer aus Schongau. Dabei nahmen die Beamten recht deutlichen Alkoholgeruch wahr, veranlassten daraufhin eine Alkotest. Nach dem kräftigen Pusten in das Blasröhrchen aus Kunststoff zeigte das Gerät (umgerechnet) einen Wert von 1,6 Promille an. Daraufhin nahmen die Polizisten den jungen Mann zur Blutentnahme mit aufs Revier und stellten seinen Führerschein sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rubriklistenbild: © Archiv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klage wegen ein paar Scheiten Holz
Schongau – Ein Grillabend im August letzten Jahres hat für einen 30-jährigen Schongauer ein teures Nachspiel. Vor dem Weilheimer Amtsgericht musste er sich wegen …
Klage wegen ein paar Scheiten Holz
Kostet der Historische Markt bald Eintritt?
Schongau –  Der Verein Schongauer Sommer hat 2016 dank des erneut toll gelaufenen Historischen Markts, aber vor allem wegen des erfolgreichen Henkerstochter-Schauspiels …
Kostet der Historische Markt bald Eintritt?
Soll es ein Grab sein? Unbekannter gräbt Loch in Garten
Schongau - Eine mysteriöse Grube hat ein Unbekannter im Garten eines Schongauers ausgehoben. Die Hintergründe sind völlig unklar. Auch noch eigenartig: Der Täter …
Soll es ein Grab sein? Unbekannter gräbt Loch in Garten
Betrunken ausgerastet und zugeschlagen
Schongau - Der 26-jährige Angeklagte hat zwar schon neun Eintragungen im Bundeszentralregister, seit seiner letzten Jugendhaft vor fünf Jahren hatte sich der junge Mann …
Betrunken ausgerastet und zugeschlagen

Kommentare