+
Stecken voller Ideen: Olivera und Dejan Bondokic haben den Lechwirt gekauft.

Umbau der Schongauer Gaststätte geplant

Lechwirt in neuen Händen

  • schließen

Schongau - Nun ist der Kaufvertrag unter Dach und Fach: Olivera und Dejan Bondokic, das Pächterehepaar des Schongauer Kaffeehauses Zum Huterer, hat den Gasthof zum Lechwirt gekauft. Herzstück soll der Biergarten werden.

Das Ehepaar Olivera und Dejan Bondokic sprüht geradezu vor Begeisterung und Tatendrang: Sie möchten dem Lechwirt einen neuen Anstrich verleihen, oder besser gesagt, die Gastwirtschaft wieder in die alte, bayerische Tradition zurückführen. „Wir wohnen in der Lechvorstadt und gehen jeden Tag daran vorbei – das Potenzial ist einfach dieser wunderbare und idyllisch gelegene Biergarten“, so der 45-jährige gebürtige Schongauer. Über ihre Ideen für den Lechwirt – derzeit italienische Trattoria und Pizzeria Da Pina –, kamen die Gastronomen dann im Herbst vergangenen Jahres mit Besitzer Simpert Hafenmeier jun. ins Gespräch. Während des Winters saß man gemeinsam mit dem Ehepaar Hafenmeier und dem Pächter – der Spaten-Löwenbräu-Gruppe München – an einem Tisch und erarbeitete ein Konzept. „Es ist ein Riesenobjekt und es wird aus wirtschaftlicher Sicht nicht einfach, aber es waren jederzeit faire und konstruktive Verhandlungen“, bedankt sich Bondokic bei allen Beteiligten.

Was nun genau planen Olivera und Dejan Bondokic? Der Lechwirt soll komplett saniert, umgebaut und vergrößert werden. Zwei Drittel des Nachbargebäudes wurden hierfür dem Lechwirt zugeschlagen. Ein Wintergarten in Richtung Süden mit großen Glastüren soll die Gaststätte bereichern. Im Mittelpunkt der Pläne steht aber der Biergarten mit seinen alten Kastanien. Die Biergartentradition, dass man sich seine Brotzeit gerne auch selbst mitbringen kann, soll gepflegt werden. Auf dem Speiseplan sollen Gerichte aus gutbürgerlicher Küche neben internationalen Spezialitäten stehen.

Weitere Pläne gibt es bereits für den ersten Stock. Dort möchten die neuen Besitzer Wohnungen unterbringen. Pläne für zwei Appartements und drei Drei-Zimmer-Wohnungen existieren bereits und sollen demnächst dem Bauausschuss der Stadt Schongau vorgelegt werden. Das letzte Drittel des Nachbargebäudes, das in Besitz von Hafenmeier jun. verbleibt, soll wohl abgerissen und neu aufgebaut werden.

Der Gasthof Lechwirt in Schongau soll umgebaut und vergrößert werden.

Geht es nach den Wünschen der neuen Besitzer, soll mit dem Umbau bereits im Sommer begonnen werden. „Wir hoffen auf eine Eröffnung an Weihnachten“, betont der gebürtige Schongauer. Was auch ein baldiges Aus für Pina Nofi und ihren Mann Ugo bedeutet, die dort seit acht Jahren ein italienisches Restaurant führen. Dies wolle man aber „sozialverträglich“ lösen, so Bondokic. Vorsichtig angekündigt hatte man das Vorhaben bereits (wir berichteten).

Und was geschieht mit dem Kaffeehaus Zum Huterer in der Schongauer Weinstraße, das man seit knapp drei Jahren führt? Da bleibt alles beim Alten, versichert Olivera. Die 42-Jährige Geschäftsführerin kann sich auf ein eingespieltes Team verlassen und warten schon ganz ungeduldig darauf, endlich im Lechwirt loslegen zu können, ihre Ideen und Visionen umzusetzen. Während Dejan als vollzeitbeschäftigter Technischer Fachwirt bei UPM in seinem Hauptberuf voll eingespannt ist, hat die gebürtige Serbin alle Fäden in der Hand und will auch den Lechwirt leiten. Dem Huterer möchte das Ehepaar jedoch ebenso viel Euphorie und Motivation widmen wie am ersten Tag. Dejan Bondokic: „Das stand auch nie zur Debatte, von seinem Herzstück trennt man sich nicht."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schongaus Bürgermeister: „Ich muss noch gelassener werden“
Nach der denkbar knappen Wahl mit 32 Stimmen Vorsprung vor dem Konkurrenten und jetzigen Vize-Bürgermeister Tobias Kalbitzer hat sich Schongaus Rathauschef Falk …
Schongaus Bürgermeister: „Ich muss noch gelassener werden“
Pokerspiel ums beste Angebot
Überall klagen Kommunen über ausgebuchte Handwerksfirmen, die kaum noch Angebote abgeben. Wir haben einmal die andere Seite beleuchtet und bei einem mittelständischen …
Pokerspiel ums beste Angebot
Naturschutzgebiet am Wildsee: Landratsamt greift durch
Seit Ewigkeiten herrscht am Wildsee ein Betretungsverbot, das immer wieder missachtet wird. Jetzt will das Landratsamt härter durchgreifen.
Naturschutzgebiet am Wildsee: Landratsamt greift durch
Neuauflage für legendäres Auerberg-Rennen
Sieben Bernbeurer haben einen Verein gegründet, um nach 30 Jahren das legendäre Auerberg-Rennen wiederzubeleben. Vom 15. bis 17. September ist ein Bergrennen für …
Neuauflage für legendäres Auerberg-Rennen

Kommentare