+
Hat den Alkotest verweigert: Ein 35-Jähriger aus Lechbruck. 

Bei Verkehrskontrolle in Schongau

Betrunkener Autofahrer (35) beleidigt Polizisten

  • schließen

Schongau - Nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert hat sich ein 35-jähriger Mann aus Lechbruck, nachdem er von einer Schongauer Streife kontrolliert wurde.

Im Rahmen einer routinemäßigen Kontrolle in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gegen 0.20 Uhr, hat die Schongauer Polizei einen Trunkenheitsfahrer aus dem Verkehr gezogen.  Der 35-jährige Mann aus Lechbruck war auf der Marktoberdorfer Straße in Schongau unterwegs, als ihn die Streife zur Seite gewunken hatte. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest, wollten einen Alkotest durchführen - doch der Mann verweigerte und beleidigte die Beamten massiv. Daraufhin wurde er  zur Blutentnahme aufs Präsidium mitgenommen. Den Lechbrucker erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer sowie Beamtenbeleidigung.

js

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leon Gavanas: Der Peitinger mit dem Hammer kämpft bei WM
Leon Gavanas war Boxer. Dann gingen ihm die Gegner aus. Er wechselte zum Kickboxen – und steht nun kurz vor dem Weltmeister-Titel.
Leon Gavanas: Der Peitinger mit dem Hammer kämpft bei WM
Geräte im Wert von 15000 Euro gestohlen
Die Diebe, die am Wochenende in einen Laden für Landmaschinen in Steingaden eingebrochen sind, waren vermutlich Profis. 
Geräte im Wert von 15000 Euro gestohlen
Bauanfrage weckt Misstrauen
Schwer taten sich die Gemeinderäte bei ihrer jüngsten Sitzung mit dem Bauantrag der Hohenfurch Resort GmbH &Co. KG. Nachdem die Bauvoranfrage auf Umnutzung des im …
Bauanfrage weckt Misstrauen
Beim Überholen: Rollerfahrer schwer verletzt
Weil er bei einem Überholmanöver einen entgegenkommenden Wagen übersehen hatte, wurde am Sonntagabend ein Rollerfahrer (43) bei Bernbeuren schwer verletzt.
Beim Überholen: Rollerfahrer schwer verletzt

Kommentare