+
Hat den Alkotest verweigert: Ein 35-Jähriger aus Lechbruck. 

Bei Verkehrskontrolle in Schongau

Betrunkener Autofahrer (35) beleidigt Polizisten

  • schließen

Schongau - Nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert hat sich ein 35-jähriger Mann aus Lechbruck, nachdem er von einer Schongauer Streife kontrolliert wurde.

Im Rahmen einer routinemäßigen Kontrolle in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gegen 0.20 Uhr, hat die Schongauer Polizei einen Trunkenheitsfahrer aus dem Verkehr gezogen.  Der 35-jährige Mann aus Lechbruck war auf der Marktoberdorfer Straße in Schongau unterwegs, als ihn die Streife zur Seite gewunken hatte. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest, wollten einen Alkotest durchführen - doch der Mann verweigerte und beleidigte die Beamten massiv. Daraufhin wurde er  zur Blutentnahme aufs Präsidium mitgenommen. Den Lechbrucker erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer sowie Beamtenbeleidigung.

js

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweites Leben für defekte Geräte
Dinge reparieren statt sie einfach wegzuwerfen: Das ist die Idee, die hinter dem Schongauer Repair-Café steckt. Und die wird gut angenommen, wie sich bei einem Besuch in …
Zweites Leben für defekte Geräte
Jubiläum: Projekt-Orchester spielt doppelt
Am 19. Oktober 1952 wurde der Bezirksmusikverband Oberland gegründet. Fast auf den Tag genau 65 Jahre danach wird das Jubiläum am Wochenende in Schongau mit zwei …
Jubiläum: Projekt-Orchester spielt doppelt
Betrunkener Autofahrer verursacht Frontalzusammenstoß
Ein Autofahrer aus dem südlichen Lechrain hat nahe Lengenfeld einen schweren Unfall verursacht. Er hatte mehr als 1,1 Promille im Blut.
Betrunkener Autofahrer verursacht Frontalzusammenstoß
Ein Birkländer Vielflieger auf Irrwegen
Stellen Sie sich vor, Sie buchen voller Vorfreude Flugtickets für Ihren Urlaub und plötzlich ist die Airline, mit der Sie fliegen, pleite. Passiert ist das Peter …
Ein Birkländer Vielflieger auf Irrwegen

Kommentare