+
Die Dorfstraße in Schwabbruck biegt in einer Kurve nach rechts ab. Traktorfa hrer haben beim Einbiegen in die Ingenrieder Straße ihre Probleme. Ein Verkehrsspiegel an dem Lichtmasten (links) soll dies künftig erleichtern. 

Gemeinderat Schwabbruck

Ein Spiegel für mehr Sicherheit in Schwabbruck

Wer in Schwabbruck auf der Dorfstraße aus Richtung Bäckerei Feustle kommend in die Ingenrieder Straße einbiegen will, hat keinen Einblick in den weiteren Verlauf der Dorfstraße. Gefährlich ist das vor allem für landwirtschaftliche Fahrzeuge.

Schwabbruck – Die meist schweren Gefährte, Bulldogs mit Anhänger, haben – wenn sie in die Dorfstraße einbiegen wollen – keinen Einblick in die von rechts kommende Dorfstraße. Sie müssen praktisch anhalten, um nach rechts zu schielen. Und das ist der Knackpunkt. Bis das schwere Gefährt wieder in Fahrt kommt, werden die Traktorfahrer oftmals von den entgegenkommenden Fahrzeugen überrascht. Die Landwirte nutzen diesen Weg raus zu ihren Feldern. Zudem holen sie für ihr Vieh Wasser aus der naheliegenden Schönach.

So um die zehn betroffene Landwirte haben deswegen bei Bürgermeister Norbert Essich vorgefühlt und vorgeschlagen, zwecks besserer Sicht an der Ecke Dorf-/Ingenrieder Straße einen Verkehrsspiegel anzubringen. Und haben damit offene Türen eingerannt.

„Wir haben uns die Situation vor Ort angeschaut“, sagte Essich auf der Sitzung des Gemeinderates am Montagabend. Ordnungsamt und die Vertreter der Polizei waren mit vor Ort und haben dem Anbringen eines Verkehrsspiegels zugestimmt. Den der Bürgermeister den Gemeinderäten auf der Sitzung bereits präsentieren konnte. 40 auf 60 Zentimeter groß ist er, 187,70 Euro hat er gekostet. „Geld, das für die Sicherheit gut investiert ist“, sagt der Bürgermeister.

Jetzt muss noch geprüft werden, ob der Spiegel an dem Masten, der bereits mit Hinweisen bestückt ist, noch angebracht werden kann.

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reichling wird Rettungswagen-Standort
Wenn es um die medizinische Erstversorgung im Notfall geht, zählt jede Minute. Bereits seit Jahren kämpft das BRK Landsberg deshalb für einen weiteren …
Reichling wird Rettungswagen-Standort
Plantsch startet in die Sommersaison
So mancher wird angesichts der derzeit sommerlichen Temperaturen schon ungeduldig in den Startlöchern stehen: Am 1. Mai beginnt im Schongauer Plantsch die Freibadsaison. …
Plantsch startet in die Sommersaison
Auch Bernbeuren wird zur Baustelle
Sprichwörtlich großen Baustellen sieht sich die Gemeinde Bernbeuren gegenüber. Wie es um die Gemeinde im vergangenen Jahr stand und was heuer auf sie zukommt, das …
Auch Bernbeuren wird zur Baustelle
Böbing kauft Kindergarten für 600.000 Euro
Die Gemeinde Böbing kauft den Kindergarten St. Hedwig. 600 000 Euro muss sie dafür an den Orden der Hedwig-Schwestern überweisen. Das hat der Gemeinderat auf einer …
Böbing kauft Kindergarten für 600.000 Euro

Kommentare