Fasching Schwabsoien

Randalierender Partygast und Zahn durch Kopfnuss verloren

  • schließen

Der Faschingszug in Schwabsoien am Samstag mit anschließender Party verlief laut Polizei trotz über 5000 Gästen sehr friedlich. Doch zu zwei nächtlichen Zwischenfällen mussten Beamte ausrücken.

Schwabsoien – Am ersten Einsatz gegen 0.55 Uhr war ein völlig betrunkener 29-Jähriger aus dem Nachbarlandkreis Landsberg schuld, der laut Polizei grundlos andere Gäste beschimpfte und trotz Rauswurf weiter am Eingang ausharrte. Weil er immer aggressiver wurde, alarmierte der Sicherheitsdienst die Polizei. Doch die Beamten wurden von dem 29-Jährigen sofort beleidigt. Weil er sich entfernen wollte, wurden ihm Handfesseln angelegt, wobei er sich vehement wehrte und versuchte, sich loszureißen. Erst durch Unterstützung des Sicherheitsdienstes konnte der Mann überwältigt werden. Es brauchte sogar eine zweite Streife, um den 29-Jährigen, der die Beamten ununterbrochen beleidigte, zur Dienststelle zu bringen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Kurz darauf folgte nächste Einsatz in Schwabsoien. Gegen 1.45 Uhr verpasste ein 23-Jährige aus dem Altlandkreis Schongau einen 22-jährigen Ostallgäuer eine Kopfnuss, bei der dem Jüngeren ein Stück Zahn ausgeschlagen wurde. Kurz darauf meldete sich ein weiteres Opfer, dem ebenfalls ins Gesicht geschlagen worden war – beide Male ist das Motiv unklar. Der Täter erhielt laut Polizei nach Durchführung der Maßnahmen einen Platzverweis.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kirschblüten-Dreh, die zweite
Regisseurin Doris Dörrie arbeitet gerade an der Fortsetzung ihres hochgelobten Films „Kirschblüten Hanami“ – und zwar überall im Schongauer Land. „Dämonen zum Tee“ soll …
Kirschblüten-Dreh, die zweite
Bauamt schlägt vor: Bei Unfall nur halbseitig sperren
Schongau – Nach dem Stau-Desaster am Samstag wird der Ärger über die Kanalbrücken-Baustelle zwischen Schongau und Peiting immer größer – sofern das möglich ist. Jetzt …
Bauamt schlägt vor: Bei Unfall nur halbseitig sperren
Einmal so richtig auf die Pauke hauen
„Welches Instrument passt zu mir?“, war die große Frage am Samstagvormittag in der Alfons-Peter-Grundschule. Die Peitinger Musiklehrer hatten zum Schnuppertag geladen. …
Einmal so richtig auf die Pauke hauen
Wegen Niesattacke: Autofahrer rammt Rollerfahrer und verletzt ihn schwer
Weil er durch eine Niesattacke abgelenkt war, hat ein Schongauer Autofahrer (53) am Montagmittag an der UPM-Kreuzung einen schweren Unfall verursacht. Ein Peitinger …
Wegen Niesattacke: Autofahrer rammt Rollerfahrer und verletzt ihn schwer

Kommentare