+
Am Wagen des Schwabsoiers entstand Totalschaden in Höhe von rund 25000 Euro.

Polizei sucht Zeugen

Schwabsoier schleudert mit Auto gegen Baumgruppe - Verursacher fährt einfach weiter

Weil er einem anderen Wagen ausweichen musste, dessen Fahrer offensichtlich mit dem Handy telefonierte, ist ein Schwabsoier am Donnerstagnachmittag gegen 16.15 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Schwabsoien und Dienhausen verunglückt.

Schwabsoien - Ein 35-jähriger Autofahrer aus Schwabsoien musste in einer Linkskurve aufs Bankett ausweichen, weil ein entgegenkommender dunkler Pkw zu weit nach links geraten war. Der Schwabsoier kam durch das Ausweichmanöver ins Schlingern, von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen eine Baumgruppe.

Der Mann blieb unverletzt, am Auto entstand jedoch Totalschaden (25 000 Euro). Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Es handelt sich um einen männliche Person, die während der Fahrt offenbar mit dem Handy telefoniert hatte. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

480 Jahre Dorfschul-Geschichte
„Also lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss“, heißt es schon bei Wilhelm Busch. Und: „Dass dies mit Verstand geschah, war der Lehrer Lämpel da“. Der …
480 Jahre Dorfschul-Geschichte
Zwischen Schongau und Peiting: Schwerer Unfall an Lechtalbrücke löst Verkehrschaos aus
Ein schwerer Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen hat sich am Samstagmorgen an der Lechtalbrücke zwischen Schongau und Peiting ereignet. Die Brücke musste komplett …
Zwischen Schongau und Peiting: Schwerer Unfall an Lechtalbrücke löst Verkehrschaos aus
Für alle Gartler und die, die es noch werden wollen
Der Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte – und die Gruppe Schongau belebt gibt dem noch viele Frühlingsfarben dazu: Am Samstag, 5. Mai, heißt …
Für alle Gartler und die, die es noch werden wollen
Vom Kino bis zum Tattoo-Studio
Was mögen die Peitinger Jugendlichen an ihrer Heimatgemeinde und wo sehen sie Verbesserungspotenzial? Das herauszufinden, war am Donnerstag das Ziel der …
Vom Kino bis zum Tattoo-Studio

Kommentare