Die Kandidaten der Dorfgemeinschaft Schwabsoien für die Gemeinderatswahl im kommenden Jahr: (h.v.l.) Hans Huber, Georg Zwick, Karl-Heinz Haag, Wolfgang Ranz, Peter Seelos, Anton Sinn, Christine Sulzenbacher, Werner Haggenmiller, Eugen Guffler und Martin Mittermeier sowie (v.v.l.) Bernhard Starker, Herbert Hefele, Herbert Wohlhaupter, Manfred Schmid und Christian Müller. Foto: schröder

Schwabsoier Dorfgemeinschaft hat ihre Gemeinderats-Kandidaten

Schwabsoien - Wenige Tage nach den Sachsenriedern haben auch die Schwabsoier ihre Kandidaten für die im kommenden Jahr anstehenden Gemeinderats-Wahl bestimmt.

„Der Gemeinderat ist das Hauptorgan der Gemeinde, die Stimme der Bürger und entscheidet fast alles hier im Ort. Stellen Sie sich der demokratischen Wahl.“ Mit diesen Worten warb Schwabsoiens zweiter Bürgermeister Manfred Schmid in der Aufstellungsversammlung der Dorfgemeinschaft Schwabsoien für neue Gemeinderats-Kandidaten.

Denn im März kommenden Jahres wird allerorten das neue Gemeindeparlament gewählt, und die Schwabsoier Dorfgemeinschaft möchte natürlich ihre bisherigen sieben Gemeinderats-Sitze behalten. Fünf stellt bislang die Sachsenrieder Liste, die ihre Kandidaten bereits bestimmt hat (wir haben berichtet).

Und im neuen Gemeinderat werden definitiv zwei Schwabsoier fehlen: Susi Zwick und Ulrich Starker stellten sich nicht mehr zur Wahl. Dafür haben sich neue Kandidaten zur Verfügung gestellt.

Unter der Regie von Wahlleiter Peter Seelos fanden sich aus der Versammlung im Gasthaus Zum Zollhaus 13 Bewerber um einen Platz auf der Kandidatenliste für den Gemeinderat. Dies sind in der Reihenfolge auf der Liste, wie sie von der Versammlung bestimmt worden sind: Manfred Schmid, Wolfgang Ranz, Herbert Wohlhaupter, Eugen Guffler, Bernhard Starker, Herbert Hefele, Anton Sinn, Werner Haggenmiller, Martin Mittermeier, Georg Zwick, Christian Müller, Karl-Heinz Haag und Christine Sulzenbacher. Ersatzkandidaten sind Hans Huber und Peter Seelos.

„Das ist eine sehr ordentliche und schlagkräftige Liste“, lauete das Fazit von Vize-Bürgermeister Manfred Schmid nach erfolgter Wahl. Jetzt müssen nur noch die Schwabsoier und Sachsenrieder Bürger am 16. März 2014 an der richtigen Stelle ihr Kreuzchen machen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Andacht im Schönberger Turmstüberl
Der Wunsch steht seit Längerem auf der Liste der Schönberger Kuratie und der dortigen Kirchenverwaltung: Das ungenutzte Turmzimmer der Kirche Mariä Himmelfahrt möge zu …
Andacht im Schönberger Turmstüberl
Thomas Schütz als Schulleiter verabschiedet, Andreas Streinz als Nachfolger begrüßt
Nach rund zehn Jahren als Leiter des Beruflichen Schulzentrums Schongau geht Thomas Schütz nun in den Ruhestand. In coronabedingt kleiner Runde wurde er verabschiedet – …
Thomas Schütz als Schulleiter verabschiedet, Andreas Streinz als Nachfolger begrüßt
Wissenswertes zu Gemüseanbau und Kräutereinlagerung
23 Gärten aus dem Landkreis Weilheim-Schongau haben sich vor einigen Jahren zum Netzwerk „Gartenwinkel-Pfaffenwinkel“ zusammengeschlossen. Am vergangenen Sonntag fand, …
Wissenswertes zu Gemüseanbau und Kräutereinlagerung
Befund der Pathologie: Pferd in Burggen wurde  doch nicht geschändet
Die vermeintliche Pferdeschändung in Burggen im März dieses Jahres war womöglich gar keine. Davon geht jedenfalls die Polizei in Schongau aus, der mittlerweile ein …
Befund der Pathologie: Pferd in Burggen wurde  doch nicht geschändet

Kommentare