+
Der ausgebrannte Briefkasten an dem Haus in Schongau-West.

Jahreswechsel in Schongau

Asylbewerber schlagen Alarm: Brand verhindert

Schongau - Es wurde viel geböllert, aber straftatenmäßig ist die Silvesternacht in Schongau  relativ ruhig verlaufen. Allerdings wäre es in Schongau-West beinahe zu einem Dachstuhlbrand gekommen, wenn zwei Asylbewerber nicht rechtzeitig Alarm geschlagen hätten.

Es war am Silvesterabend gegen 22 Uhr, als ein bislang unbekannter Täter  vermutlich mittels eines Böllers einen Briefkasten an einer Hauswand  in der Hans-Böckler-Straße in Brand steckte. Zum Glück kamen wenig später zwei Asylbewerber vorbei, die das Feuer entdeckten und sofort beim Nachbarn gegenüber Alarm schlugen. Im Nu waren dann  ein 32-jähriger Schongauer  und drei 15-jährige Buben (Niklas, Leon und Luis) zur Stelle, die mit Wassereimern  den Brand löschten, noch vor Eintreffen der Feuerwehr, die zur Sicherheit die Brandstelle begutachtete und hierzu eine Wärmebildkamera einsetzte, um sicherzustellen, dass im Innneren des Hauses durch die Hitze kein Feuer entstanden ist. Denn die Hausbesitzer waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht daheim.  

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 08861/23460. 

Neben diesem Brand hatte sich die Polizei in der Silvesternacht mit noch einen Vorfall zu befassen. Und zwar wegen gefährlicher Körperverletzung.  Kurz nach Mitternacht hatte ein 27-jähriger Schongauer einem ihm unbekannten Mann vor dem Münztor  zur Vorsicht beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern ermahnt. Im Gegenzug wurde ihm  eine  Sektflasche auf den Kopf geschlagen.  Der Geschädigte erlitt eine Platzwunde und kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Schongau.

Der bislang unbekannte Täter wird als klein mit fast einer Glatze und schwarzer Jacke beschrieben.

Die Polizei Schongau bittet auch hier um sachdienliche Hinweise unter Tel. 08861/23460.

mg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber hatten 135 Gramm Marihuana daheim
Den richtigen Riecher hatten Polizisten der Inspektion Schongau, die am Freitag zusammen mit Kollegen anderen Dienststellen eine Asylbewerberunterkunft in Schongau nach …
Asylbewerber hatten 135 Gramm Marihuana daheim
Magdalena aus Hohenpeißenberg
Magdalena ist da Noch sehr müde von ihrer anstrengenden Geburt ist Magdalena Satzinger. Das Mädchen erblickte am 21. April im Krankenhaus Weilheim das Licht der Welt. …
Magdalena aus Hohenpeißenberg
Münzschatz im Schongauer Stadtmuseum
Der Internationale Museumstag stand, zumindest in Schongau, im Zeichen eines verschollenen Münzschatzes: Am vergangenen Sonntag hat das Stadtmuseum Schongau mit Franz …
Münzschatz im Schongauer Stadtmuseum
1800 Musikanten im Wettstreit
Was die Musikkapellen aus dem Raum Landsberg, Schongau und Kaufbeuren so draufhaben, konnten sie am Wochenende bei den Wertungsspielen in Denklingen nicht nur den …
1800 Musikanten im Wettstreit

Kommentare