+
Der Stammsitz der Kreissparkasse Schongau in der Münzstraße. 

Erneuter Versuch ohne Garmisch-Partenkirchen

Sparkassen-Fusion: Neue Gespräche zwischen Weilheim und Schongau

  • schließen

Schongau - Noch vor rund einem Monat sagte Alexander Schmitz, Vorstandschef der Kreissparkasse Schongau,  auf die Frage nach einer möglichen Fusion mit den Vereinigten Sparkassen Weilheim: Derzeit gebe es keine Gespräche in diese Richtung. Wie schnell sich die Dinge ändern können.

Wie berichtet, ist Ende November die geplante Fusion mit Weilheim und Garmisch-Partenkirchen zur Sparkasse Oberland geplatzt – kurioserweise am Veto der Garmischer, die die Verhandlungen erst initiiert hatten. Dass in absehbarer Zeit eine mögliche Fusion zwischen Weilheim und Schongau wieder Thema werden wird, war klar. Dass es so schnell geht, überrascht aber doch. „An den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Banken und Sparkassen mit anhaltender Niedrigzinsphase und zunehmender Regulatorik durch die Europäische Zentralbank hat sich nichts geändert“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemiteilung der beiden Sparkasssen. Vor allem kleinere, regional verankerte Kreditinstitute stünden vor spezielle Herausforderungen. Deshalb nehmen die Verwaltungsräte der Sparkassen Schongau und Weilheim die damaligen konstruktiven Fusions-Gespräche „auf Augenhöhe“, wie betont wurde, wieder auf. 

Terminplan für weitere Gespräche 

Beide Häuser seien in einer wirtschaftlich soliden Situation. Die Interessen der Kunden und Mitarbeiter werden bei den anstehenden Gesprächen starke Berücksichtigung erfahren, wurde versichert. Ein Terminplan für den weiteren Ablauf stehe noch nicht fest. "Zunächst einmal ist es wichtig, dass die beratenden und beschlussfassenden Gremien miteinander ins Gespräch kommen und eine gemeinsame Linie finden", heißt es. Dazu gehört auch der Sparkassenausschuss mit Vertretern des Kreistages, der am 26. Juli turnusmäßig tagen wird.

"Ziel einer Vereinigung ist es, eine stärkere neue Sparkasse für die Geschäftsgebiete der beiden Häuser zu bilden, um gemeinsam und gestärkt die Weichen für die Zukunft zu stellen", schreiben die beiden Kreditinstitute.

Die Entscheidung über eine Vereinigung der Sparkassen treffen die zuständigen Gremien. Das sind bei der Kreissparkasse Schongau der Kreistag des Landkreises sowie der Verwaltungsrat und bei den Vereinigten Sparkassen im Landkreis Weilheim die Zweckverbandsversammlung sowie der Verwaltungsrat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nie mehr zum leeren Briefkasten laufen
Langsam wird es ernst: Am Mittwoch beginnt der diesjährige Jugend forscht-Wettbewerb in der Peitinger Schloßberghalle. Die Teilnehmer aus dem Schongauer Land sind mit …
Nie mehr zum leeren Briefkasten laufen
Drei Termine, aber viel zu wenig Schnee
Die Peitinger Landjugend scheint das Wetterpech gepachtet zu haben. Wie bereits 2016 wird aufgrund Schneemangels auch dieses Jahr kein Kanapee-Schlittenrennen …
Drei Termine, aber viel zu wenig Schnee
Umkleide-Umbau spart Sauna-Erweiterung
Fast 100 000 Euro kostet es, die alten Spinde im Schongauer Spaßbad Plantsch austauschen zu lassen, die im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Leim gehen. Eigentlich eine …
Umkleide-Umbau spart Sauna-Erweiterung
Die Faschings-Lawine an der Schönach
Musik, feiernde Zuschauer, dann zwei Kanonenschläge: Das war am Samstagabend das Startzeichen für den 9. Nachtfaschingsumzug des Faschingsclubs Hohenfurch, der alle zwei …
Die Faschings-Lawine an der Schönach

Kommentare