Straßenbauarbeiten

Autofahrer müssen sich auf Umleitungen einstellen

Steingaden/Lechbruck - Auf der Bundesstraße 17 nördlich von Schwangau finden in den kommenden Wochen Bauarbeiten statt. Es drohen umfangreiche Umleitungen. 

Lechbruck/Steingaden – Wegen umfangreichen Straßenbauarbeiten an der Bundesstraße 17 nördlich von Schwangau sind in den nächsten Tagen Vollsperrungen und halbseitige Sperrungen erforderlich. Und die betreffen auch die Verkehrsteilnehmer in der Region.

Zunächst ist eine Vollsperrung vom 21. März bis zum 12. April vorgesehen. Die Umleitungen erfolgen über die Bundesstraße 16 und die Staatsstraße 2059 zwischen Füssen und Steingaden und werden entsprechend ausgeschildert. Danach kann der Verkehr in Fahrtrichtung Süden wieder durch die Baustelle geleitet werden.

Die Gegenrichtung wird über die B 16 und die St 2059 nach Steingaden auf die B 17 geleitet. Für diese Verkehrsphase ist der Zeitraum vom 13. April bis zum 26. Mai veranschlagt. Zum Abschluss der Bauarbeiten ist anschließend nochmals eine Vollsperrung bis voraussichtlich zum 3. Juni erforderlich. Der Linienverkehr auf der B 17 Richtung Steingaden ist unterbrochen. Umwege und zeitliche Verzögerungen ergeben sich durch die zu fahrende Umleitungsstrecke. Weitere Informationen erhalten die Schulen und Schüler vom zuständigen Busunternehmen.

Im Zuge dieser Straßenbaumaßnahmen wird der Fahrbahnbelag auf ca. 20 000 Quadratmetern erneuert. Desweiteren wird die Straßenentwässerung im Bereich des Bannwaldsees saniert und erweitert. Bei Starkregen kam es laut einer Mitteilung des Straatlichen Bauamts immer wieder vor, dass die, von den östlich der Bundesstraße liegenden Hanggrundstücken, abfließenden Wassermassen von den vorhandenen Durchlässen nicht bewältigt werden können.

Zusätzliche Durchlässe werden auch in die stationäre Amphibienschutzanlage integriert, die im Zuge dieser Baumaßnahme mit errichtet wird. Bislang werden jährlich temporäre Leitzäune vor der Amphibienwanderung aufgestellt und danach wieder abgebaut.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zugedröhnter Peitinger (25) liegt reglos auf Straße
Eine Person liegt im Peitinger Kampfgartenweg und bewegt sich nicht mehr - diese Meldung ließ Schlimmstes befürchten. Die Polizei rückte sofort aus.   
Zugedröhnter Peitinger (25) liegt reglos auf Straße
Familiendrama in Penzberg: Polizei gibt mehr Details bekannt
Bluttat in Penzberg: Eine 45-Jährige geht am Mittwoch mit einem Messer auf ihre Ex-Schwiegermutter los - nach kurzer Flucht stellt sie sich, schweigt aber zu den …
Familiendrama in Penzberg: Polizei gibt mehr Details bekannt
„Es wurde mit allen geredet“
In Rottenbuch wird über den geplanten Supermarkt diskutiert. Ansässige Geschäftsleute sammeln Unterschriften gegen das Projekt auf der grünen Wiese. Sie fürchten um ihre …
„Es wurde mit allen geredet“
Münchner übersteht Horrorunfall unverletzt 
Ein 42-jähriger Motorradfahrer dürfte heute Morgen seinem Schutzengel nicht nur einmal gedankt haben. Der Münchner hat in Bernbeuren einen lebensgefährlichen Unfall …
Münchner übersteht Horrorunfall unverletzt 

Kommentare