Vor dem Altar der Wieskirche: der Schongauer Bergsteigerchor mit Leiter Günter Brenner.

In der Wies

Musikgrüße an die Gottesmutter

Dem Marienmonat Mai entsprechend haben der Schongauer Bergsteigerchor und fünf weitere Gesangs– und Instrumentalgruppen in der vollbesetzten Wieskirche ein Alpenländisches Mariensingen gestaltet. Aufgrund des großen Andrangs musste in den Gängen der Kirche zusätzlich bestuhlt werden.

Wies – Die vom Wiespfarrer Monsignore Gottfried Fellner vorgetragenen Gedanken und Betrachtungen zur Mutter Jesu wurden von der Jakobi–Musik (Zither, Hackbrett und Gitarre) aus Wildsteig, dem Posaunen–Oktett unter der Leitung von Andreas Immler und vom Cello– Ensemble der Pfaffenwinkel-Musikschule Schongau unter der Leitung von Karl Höldrich vorgetragen.

Für den sängerischen Teil sorgten das Jodler–Duo Franz und Roland Böck aus Weißensee, der Frauenchor „Cantamus“ aus Kinsau unter der Leitung von Renate Breitschädel und der Bergsteigerchor mit seiner Solistin Diana Horner und Chorleiter Günter Brenner. Mit bekannten Liedern wie „Maria breit den Mantel aus“ und „Segne du Maria“ sowie „Wenn ich Glöcklein wär“ und „Es blühen drei Rosen“, aber auch mit selten zu hörenden Gesängen und Melodien haben die sechs Gruppen auf ihre Weise Maria gegrüßt und die Bedeutung der Gottesmutter für die Menschen beleuchtet.

So hatte die Wallfahrtskuratie Wies zusammen mit den Ensemble-Leitern und allen Mitwirkenden zu einer musikalischen und besinnlichen Stunde geladen. Der lang anhaltende Beifall der zahlreichen Besucher brachte zum Ausdruck, wie sehr die Leute von dem Mariensingen beeindruckt waren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kanalbau, Kulturzentrum und neues Bauland
Die Gemeinde Reichling investiert heuer in den Kanalbau in Gimmenhausen, in die Sanierung der Mehrzweckhalle, in den Happerger und in neues Bauland: Gleich mehrere …
Kanalbau, Kulturzentrum und neues Bauland
Plattform im Kanal für Geräte und Material
Was die Autofahrer, die über die Behelfsbrücke aus Richtung Peiting nach Schongau fahren, sicherlich nicht bemerken, fällt den Fußgängern oder Radfahrern sofort auf, …
Plattform im Kanal für Geräte und Material
Im Peitinger Moorbad hat es gleich gefunkt
In guten wie in schlechten Zeiten. Davon haben Johanna und Günter Glötzl einige erlebt. Am vergangenen Freitag feierten sie im Kreise der Familie ihre goldene Hochzeit. …
Im Peitinger Moorbad hat es gleich gefunkt
Erste Ergebnisse fürs Schongauer Stadtmauerumfeld
Einen städtebildprägenden Grüngürtel mit hohen denkmalpflegerischen Ansprüchen: So stellte sich Schongaus Bürgermeister und der Stadtrat die Vorgaben für den …
Erste Ergebnisse fürs Schongauer Stadtmauerumfeld

Kommentare