1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Steingaden

Pfarrer Günther Bäurle gestorben

Erstellt:

Kommentare

null
Pfarrer Günther Bäurle ist im Alter von 75 Jahren gestorben.

Mit tiefer Betroffenheit haben die Gläubigen in Steingaden und Prem auf die Nachricht vom plötzlichen Tod ihres langjährigen Pfarrers Günther Bäurle reagiert. „Die Bestürzung ist groß“, heißt es aus Steingaden.

Steingaden/Prem – Günther Bäurle war von 1999 bis 2012 Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Steingaden-Prem, die mit seinem Dienstantritt errichtet wurde. „Mit seiner reichen Erfahrung als Seelsorger und Pfarrer trug er dazu bei, dass sich aus den beiden Pfarrgemeinden Steingaden und Prem über die Jahre eine Gemeinschaft bildete“, bestätigen die beiden Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Martina Hiltensberger (Steingaden) und Hanny Lory (Prem).

Vor fünf Jahren hatte sich Pfarrer Bäurle aus Steingaden und Prem verabschiedet. Als Ruhestandspfarrer lebte er fortan in Buchenberg bei Kempten, kehrte aber immer wieder gerne an seine frühere Wirkungsstätte zurück. Die Pfarreiengemeinschaft Steingaden-Prem ist ihm immer ein Stück Heimat geblieben. Im Juli dieses Jahres hatte er in Steingaden seinen 75. Geburtstag gefeiert.

Der Dienst am Menschen war Pfarrer Bäurle stets ein Herzensanliegen. Sein Name wird auch mit der Sanierung des Fohlenhofes Steingaden und dem Einbau eines Pfarrheims, für dessen Verwirklichung er sich mit großem Engagement eingesetzt hat, verbunden bleiben.

„Wir verlieren mit Pfarrer Bäurle einen guten Hirten“, hatte es bei seiner Verabschiedung vor fünf Jahren geheißen.

Die Beerdigung von Pfarrer Günther Bäurle findet am kommenden Dienstag, 2. Januar, um 14 Uhr in Wiggensbach bei Kempten statt. Von Steingaden aus werden Busse eingesetzt. Abfahrt ist um 12.15 Uhr am Maibaum. Anmeldung zur Mitfahrt ist im Klosterladen sowie vor und nach den Sonntagsgottesdiensten in der Sakristei möglich. mg

Auch interessant

Kommentare