Per Hubschrauber musste die 81-Jährige vom Berg gebracht werden. 
+
Per Hubschrauber musste die 81-Jährige vom Berg gebracht werden. 

Rettung per Hubschrauber

81-Jährige bricht am Berg zusammen

Weil eine 81-jährige Frau am Mittwoch in Bergnot geraten war, musste die Bergwacht ausrücken. Per Hubschrauber musste die Frau gerettet werden. 

Steingaden Beim sommerlichen Wetter war am Mittwoch eine 81-jährige Bergsteigerin im Kenzengebiet unterwegs. Gegen 12.20 Uhr erreichte die Bergwacht Steingaden-Peiting ein Notruf über die Rettungsleitstelle Weilheim, da die Frau im Bereich des sogenannten Kessels unterhalb des Hasentalkopfes mit massiven Kreislaufproblemen zu kämpfen hatte. Ein Weiterkommen war für sie nicht mehr möglich.

Deshalb wurde durch den Einsatzleiter der Bergwacht ein Hubschrauber angefordert, der zunächst einen Bergwacht-Luftretter an der neuen Bergrettungswache in Steingaden aufnahm und von dort zur Einsatzstelle flog. Der Helikopter aus Murnau setzte dort den Luftretter und einen Notarzt ab, so konnte die Patientin medizinisch erstversorgt werden. Nachdem sie stabilisiert war, wurde sie mit der Rettungswinde in den Hubschrauber verbracht und anschließend ins Krankenhaus nach Füssen geflogen.  

Lesen Sie auch: Gute Nachrichten gibt es für die Sportler des TSV Schongau aus dem Rathaus: Seit Dienstag ist dieLechsporthalle nämlich wieder für den Trainingsbetrieb geöffnet.

Außerdem interessant: Enormer Kajak-Andrang auf der Ammer

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolf in oberbayerischem Wald gesichtet: Jäger richtet mahnende Worten an eine Personengruppe
Ein Wolf treibt sich in einem Landkreis in Oberbayern herum. Das bestätigte das bayerische Landesamt für Umwelt. Die Identifizierung ist eindeutig.
Wolf in oberbayerischem Wald gesichtet: Jäger richtet mahnende Worten an eine Personengruppe
Wer sammelt in der Region Ortseingangsschilder?
Ist da vielleicht ein Souvenirjäger unterwegs? An  den Ortseingängen mehrerer Gemeinden und der Stadt Schongau fehlen seit Kurzem Ortseingangsschilder.
Wer sammelt in der Region Ortseingangsschilder?
Steingaden: Platz für zwölf zu pflegende Gäste
Eine Tagesstätte für pflegebedürftige Senioren und demenzkranke Menschen in Steingaden: Leiterin Olga Bernhard hat auf Wunsch des Steingadener Bürgermeisters Max Bertl …
Steingaden: Platz für zwölf zu pflegende Gäste
„Du bist ein lebendiges Beispiel fürs Ehrenamt“
In kleinem feierlichen Rahmen haben sich die zehn Premer Vereine von ihrem ehemaligen Bürgermeister Herbert Sieber verabschiedet. Der Abend im Premer Weißwurststadl war …
„Du bist ein lebendiges Beispiel fürs Ehrenamt“

Kommentare