+
Gratulation zum 100. Geburtstag: Jubilar Kaspar Häringer (links) mit Steingadens Bürgermeister Xaver Wörle.

Besonderer Geburtstag

Der Steingadener Kaspar Häringer ist 100 und fit – dank Bier

Einen Rekord hat Kaspar Häringer mit seinem 100. Geburtstag schon aufgestellt, den er jetzt im Kreis der Familie gefeiert hat. Laut Steingadens Bürgermeister Xaver Wörle ist er der erste Mann seit Geschichtsschreibung in der Gemeinde Steingaden, der dieses hohe Alter erreicht hat.

Steingaden – „Bewegung und jeden Tag ein Genuss-Bier“: Das ist das Rezept, das der Steingadener Kaspar Häringer beherzigt. Das Bier hat – zumindest beruflich – lange Jahre sein Leben bestimmt: Bis zu seiner Pensionierung arbeitete er bei der Hacker-Brauerei in München im Labor und in der Betriebskontrolle. Und auch seine Frau Paula hat er bei einer Veranstaltung im Festsaal des Münchener Hofbräuhauses kennengelernt.

Geboren ist Kaspar Häringer am 3. Oktober 1919 als ältestes von sieben Kindern beim „Fränzler“ in Urspring. Nach seiner Ausbildung in der Käserei Hindelang in Steingaden wurde er bereits im Jahr 1939 zum Kriegsdienst berufen. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges im Mai 1945 war er Soldat der Luftwaffe, eingesetzt als Bordfunker auf der „Ju88“ beim Kampfgeschwader 26 in Kolberg.

Seeaufklärung und als Torpedoflieger waren die Einsätze in Russland, Italien, Belgien und im Mittelmeerraum. Er wurde ausgezeichnet mit dem Eisernen Kreuz II. Klasse, der Ostmedaille und dem Bordfunker-Abzeichen. Sein letzter Dienstgrad war der eines Unteroffiziers.

Nach Kriegsende verschlug es Häringer des Berufes wegen nach München. Mit Beginn des Ruhestands zog es ihn und seine Frau Paula allerdings zurück in die Heimat. Schon der Berge wegen. Skifahren und Bergsteigen waren die Hobbys, die er mit seiner im Jahr 2013 verstorbenen Frau teilte.

Als eines der ersten Mitglieder der damals neu gegründeten Bergwacht Schongau war er auch ein begeisterter Kletterer. Mit dem Rad in die Berge und dann auf den Geiselstein: Das war für ihn ein gelungener Sonntagsausflug. Und das ohne Gangschaltung oder Elektromotor.

Letzte Skitour mit 92 Jahren

„Meine letzte Skitour habe ich mit 92 Jahren gemacht“, erzählte Kaspar Häringer den Gratulanten an seinem Jubeltag nicht ohne Stolz. Bis vor zwei Jahren ist er sogar noch selbst Auto gefahren. Inzwischen genießt er den freien Blick auf die Berge lieber von seiner Terrasse aus.

Die sportliche Betätigung in den Bergen und ein schönes Glas Bier zum Mittagessen und zum Abendbrot ist seiner Meinung nach auch der Grund, dass er seinen 100. Geburtstag in guter Verfassung feiern konnte. „Eine Ernährungsberaterin habe ich nie gebraucht“, sagte er schmunzelnd mit Blick auf den vitaminreichen Obstkorb, den Bürgermeister Xaver Wörle als Präsent mitgebracht hatte. Zudem gab es einen Jubiläums-Holzteller, auf dem ein altes Foto von Kaspar Häringers Bergsteiger-Aktivitäten zeugt.

„Er ist weit und breit der erste Mann, der in Steingaden ein so hohes Alter erreicht hat“, sagte Wörle. Lediglich im 17. Jahrhundert sei einmal ein Mann erwähnt worden, der ungefähr 100 Jahre alt geworden sein soll. Kaspar Häringer sind aller dings auch gute Gene in die Wiege gelegt worden: Sein Vater wurde 92 Jahre alt.

VON URSULA FRÖHLICH


Auch interessant:

Peitinger CSU: Peter Ostenrieder ist jetzt offiziell Bürgermeisterkandidat

Schongauer Bergsteigerchor kommt im Kino groß raus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß auf der B17: Autofahrerin (20) schwer verletzt 
Bei einem Verkehrsunfall auf der B17 bei Denklingen ist am Donnerstagmorgen eine 20-jährige Autofahrerin schwer verletzt worden. Die Bundesstraße musste komplett …
Frontalzusammenstoß auf der B17: Autofahrerin (20) schwer verletzt 
Peitinger Feuerwehr und Knappschaftskapelle feiern gemeinsam Jubiläum: Das ist an den vier Festtagen geboten
Eine besondere Festwoche steht den Peitingern im kommenden Jahr bevor, wenn die Freiwillige Feuerwehr und die Knappschafts- und Trachtenkapelle gemeinsam ihr 150- bzw. …
Peitinger Feuerwehr und Knappschaftskapelle feiern gemeinsam Jubiläum: Das ist an den vier Festtagen geboten
Neues Millionenprojekt für Senioren
Eine weitere Seniorenwohnanlage mit 25 barrierefreien Wohnungen entsteht in der Schongauer Lechvorstadt. Bauherr ist wieder Fritz Holzhey, die Baukosten werden auf rund …
Neues Millionenprojekt für Senioren
Aufstellungsversammlung in Bernbeuren: Bürgermeister Hinterbrandner erleidet krachende Niederlage
Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) in Bernbeuren schickt Josef Köpf als Bürgermeisterkandidaten in die Kommunalwahl 2020. Amtsinhaber Martin Hinterbrandner erlitt …
Aufstellungsversammlung in Bernbeuren: Bürgermeister Hinterbrandner erleidet krachende Niederlage

Kommentare