Weihnachtlich geschmückt war der große Saal der Erholungsstätte Langau für den dreitägigen „Weihnachtszauber“.
+
Weihnachtlich geschmückt war der große Saal der Erholungsstätte Langau für den dreitägigen „Weihnachtszauber“.

Kunstwaren, Handgemachtes und Schmuck in der Langau

Weihnachtliches Treiben

Drei Tage „Weihnachtszauber“ in der Erholungsstätte Langau: Es war ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt.

Steingaden – Der große, liebevoll geschmückte Weihnachtsbaum, die dezente Beleuchtung und die an den Wänden entlang platzierte Kunstwerke heimischer Künstler verbreiteten eine weihnachtliche Atmosphäre im großen Saal der Erholungsstätte, dem ehemaligen Speisesaal. Kunstwerke aus Keramik, Kerzen und Dosenlichter, warme Vierfach-Socken, rote Herzen, Schmuck und Kerzen in allen Farben: Die Besucher – alle hielten sich an die strengen Hygiene-Auflagen – waren durchwegs begeistert.

Janine Prinzing-Sesar und Stefanie Sesar aus Peiting waren von den „handgemachten Sachen“ begeistert. Beide entschieden sich für eine „Tüte voller Glauben, Liebe, Hoffnung“. Wolfgang und Margit Kees bestaunten die angebotene Handwerkskunst. Die beiden Böbinger entschieden sich für gesiedete Seifen und kleine Schmuckstücke.

Christl Rauch aus Wildsteig meinte zum kleinen Weihnachtsmarkt in der Langau: „A ganz a gute Idee.“ Sie wählten einen silbernen Weihnachtsstern aus Metall für ihre Bauernstube.

Wer sich nach dem Besuch des kleinen Weihnachtsmarktes im großen Saal vor dem Heimweg noch wärmen wollte, der wurde draußen an dem kleinen Holzhäuschen noch fündig: Dort gab es Kaffee, Bio-Glühwein und hausgemachte Stollen.

Walter Kindlmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare