+
So eine Gebirgsjäger-Mütze soll der Einbrecher getragen haben.

Rätselhafte Tat in Urspring

Einbrecher in Soldatenkleidung?

Urspring – Ein rätselhafter Einbruchsversuch beschäftigt die Schongauer Polizei. Denn der Täter in Urspring soll wie ein Soldat gekleidet gewesen sein.

Demnach hat ein Unbekannter am Mittwoch gegen 18.15 Uhr versucht, in ein freistehendes Einfamilienhaus in Urspring einzudringen. Zuerst hebelte der Täter die Zauntüre auf, um überhaupt auf das Grundstück zu gelangen. Danach deckte er mit einem Tuch, das er laut Polizei in der Garage gefunden hatte, den Bewegungsmelder ab, ehe er ein Loch in die Verglasung der Haustür schlug.

Klingt alles nach guter Planung und bedachtem Vorgehen – doch hatte der Täter offenbar übersehen, dass der Hauseigentümer daheim war und gerade auf der Couch ein Schläfchen hielt. Aufgeschreckt durch den Lärm des eingeschlagenen Haustür-Glases, kam der Rentner zur Tür und überraschte den Einbrecher, der daraufhin zu Fuß die Flucht ergriff.

Die Polizeiinspektion Schongau sucht nach Zeugen, die unter der Telefonnummer 08861/23460 Hinweise auf den Täter geben können. Auffällig war nämlich dessen Aufmachung: Nach Aussage des Zeugen soll der verhinderte Einbrecher von der Bekleidung her einem Soldaten geähnelt haben, trug die gleiche Mütze wie ein Gebirgsjäger sowie eine graue Jacke.

Boris Forstner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rebell, Kämpfer und Provokateur
„C´est la vie“ nennt der Künstler Hubert Pfeffer seine Ausstellung, die vom 1. bis zum 30. Juli im Stadtmuseum Schongau zu sehen ist. Pfeffer hat über das Leben und …
Rebell, Kämpfer und Provokateur
„Dem Hörer ein gutes Gefühl vermitteln“
„True Love“ – wahre Liebe hat sich Adii Rambo (23) auf seine Fingergelenke tätowieren lassen. Ein Leuchtturm und zahlreiche weitere bunte Bilder zieren Brust und Arme …
„Dem Hörer ein gutes Gefühl vermitteln“
Handtaschendiebe gefasst
Der Schongauer Polizei ist es gelungen, zwei Taschendieben das Handwerk zu legen. Es handelt sich um Ganoven aus Peiting, die in den vergangenen Wochen bei ihren …
Handtaschendiebe gefasst
Weilheim-Berlin in fünfeinhalb Stunden
9000 Menschen sind im Durchschnitt an einem Werktag am Weilheimer Bahnhof unterwegs. Bald könnten es 10 000 sein, denn die Station gewinnt durch den barrierefreien …
Weilheim-Berlin in fünfeinhalb Stunden

Kommentare