Unfall Steingaden Wildsteig Mann tot
1 von 5
Bei einem Unfall zwischen Steingaden und Wildsteig (Landkreis Weilheim-Schongau) ist ein Mann aus Baden-Württemberg tödlich verunglückt.
Unfall Steingaden Wildsteig Mann tot
2 von 5
Bei einem Unfall zwischen Steingaden und Wildsteig (Landkreis Weilheim-Schongau) ist ein Mann aus Baden-Württemberg tödlich verunglückt.
Unfall Steingaden Wildsteig Mann tot
3 von 5
Bei einem Unfall zwischen Steingaden und Wildsteig (Landkreis Weilheim-Schongau) ist ein Mann aus Baden-Württemberg tödlich verunglückt.
Unfall Steingaden Wildsteig Mann tot
4 von 5
Bei einem Unfall zwischen Steingaden und Wildsteig (Landkreis Weilheim-Schongau) ist ein Mann aus Baden-Württemberg tödlich verunglückt.
Unfall Steingaden Wildsteig Mann tot
5 von 5
Bei einem Unfall zwischen Steingaden und Wildsteig (Landkreis Weilheim-Schongau) ist ein Mann aus Baden-Württemberg tödlich verunglückt.

Unfall zwischen Steingaden und Wildsteig

Motorrad prallt gegen Baum: Fahrer tot

Steingaden - Bei einem Unfall zwischen Steingaden und Wildsteig ist ein Motorradfahrer (51) tödlich verletzt worden. Seine Ehefrau, die als Sozia auf dem Motorrad saß, wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Unfall am Freitagvormittag um 11.25 Uhr auf der Straße zwischen Steingaden und Wildsteig (Landkreis Weilheim-Schongau) ereignet. 

Der Motorradfahrer aus Baden-Württemberg war in einer Dreier-Motorradgruppe unterwegs und soll in dem Waldstück die Kontrolle über seine Maschine verloren haben. Er wurde mitsamt Sozia und Maschine über einen Bach katapultiert. Das Motorrad prallte gegen einen Baum. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Seine schwer verletzte Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen.

Die Feuerwehr Steingaden hat die Straße abgesperrt, da ein Unfallgutachter hinzugezogen wurde. Die Fahrer der Folgemaschinen wurden vom Krisen-Interventionsteam betreut.

Der Schaden am Motorrad wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

mm

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion