Die Geehrten (v.l.) Franz Reßle jun., Siegfried Fastner, Stefan Erhart. foto: fkn

Stute Ulli ist Stolz der Kaltblut-Züchter

Rottenbuch - Es war ein ereignisreiches Jahr für die Kaltblut-Pferdezuchtgenossenschaft Pfaffenwinkel: Das freut Vorstand Stefan Erhart.

Gelungener Startschuss war der lokale Stutbuchaufnahme-Termin in Burggen.

Zur Jahreshauptversammlung konnte der Vorsitzende zahlreiche Mitglieder und Jungzüchter sowie die Bürgermeister Andreas Keller aus Rottenbuch und Joseph Schuster aus Burggen in der Hubertusstube in Rottenbuch begrüßen. Der Einladung gefolgt waren ebenfalls Florian Schelle in seiner Funktion als Vorsitzende des Pferdezuchtverbandes Oberbayern und erstmals in seiner neuen Funktion als Zuchtberater Karl-Heinz Geiger.

Wie Erhart berichtete, beteiligten sich viele Mitglieder der Genossenschaft mit ihren Pferden aktiv beim Kaltblut-Festival in Schwaiganger, der Landesschau, dem Zentral-Landwirtschaftsfest und der Körung in München und der Bundeskaltblut-Schau in Berlin. Auch bei Schauprogrammen bei der Eurocheval in Offenburg, den German-Masters in Stuttgart und dem i-West-Cup in Schwaiganger waren Akteure der Genossenschaft vertreten.

Als weiteres Highlight erwähnte der Vorsitzende den Fahr- und Holzrückewettbewerb in Burggen. Dazwischen waren die Kaltblut-Gespanne natürlich auch in zahlreichen Festzügen und im Herbst bei den Leonhardi-Veranstaltungen vertreten.

Zuchtberater Karl-Heinz Geiger erläuterte ausführlich die Entwicklungen in der bayerischen Pferdezucht. Erfreulicherweise bleibt die - auch was die Mitgliederzahl angeht - auf konstantem Niveau, entgegen dem rückläufigen Trend bei den anderen Pferderassen im Verband. Geiger stellte außerdem im Detail die Infos aus der Zuchtwertschätzung vor, die künftig jeweils einmal pro Jahr für alle eingetragenen Kaltblut-Stuten und Hengste aktualisiert wird.

Für seinen züchterischen Erfolg mit der Stute Ulli erhielt Hermann Mayr die staatliche Züchtermedaille in Silber. Verbandsvorsitzender Florian Schelle dankte in seinen Grußworten besonders der Genossenschaft und der Gemeinde Rottenbuch für die Unterstützung beim Kaltblut-Fohlenmarkt. Rottenbuch ist dank der großen Besucherzahl auch finanziell eine Stütze für den Verband.

Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Siegfried Fastner aus Kinsau die Ehrennadel in Gold. Lobende Worte kamen auch von Bürgermeister Andreas Keller.

Zum Schluss der Versammlung konnte Vorstand Stefan Erhard noch einige junge Neumitglieder vorstellen und bereits einige Zucht- und Veranstaltungstermine 2013 bekannt geben.

Details finden Interessierten auf der Internetseite der Genossenschaft unter www.kaltblut-pfaffenwinkel.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit und Geld in die Jugend investieren
Eine besondere Auszeichnung wurde den Peitingern Franz Multerer und Norbert Schelle zuteil: Sie erhielten die goldene Ehrennadel der bayerischen Trachtenjugend für 18 …
Zeit und Geld in die Jugend investieren
Unfall-Drama: Zwei junge Männer (22, 25) tödlich verunglückt
Zwei junge Männer sind am Sonntagmorgen bei einem schweren Unfall bei Steingaden gestorben. Ein weiterer wurde verletzt. Die Rettung aus dem verkeilten Fahrzeug …
Unfall-Drama: Zwei junge Männer (22, 25) tödlich verunglückt
Zum Architekten der Zukunft werden
Ein hörbarer Seufzer ging durch die Reihen: Schüler, Eltern und auch die Lehrer waren froh, dass es nun vorbei ist. Am gestrigen Freitag haben 49 Entlassschüler der …
Zum Architekten der Zukunft werden
Schongaus Umweltreferentin fordert mehr Mülleimer für eine saubere Stadt
Über Müll in öffentlichen Grünflächen klagt Schongaus Umweltreferentin Bettina Buresch (ALS). Im Bauausschuss regte sie jüngst an, dass die Stadt bitte mehr Mülleimer …
Schongaus Umweltreferentin fordert mehr Mülleimer für eine saubere Stadt

Kommentare