+
Schneidige Tänze präsentierten die Schongauer Plattler sowie die Jugendgruppe der Schloßbergler den zahlreichen Besuchern beim traditionellen Waldfest auf dem Helgoland. Und das bei tropischen Temperaturen.

Trachtenverein Schloßbergler Schongau

Heißes Schongauer Waldfest

Schongau - Bei hochsommerlichen Temperaturen von bis zu 35 Grad Celsius im Schatten kann man nur zum Baden fahren – oder aufs Waldfest der Schongauer Schloßbergler gehen.

Unter den großen alten schattenspendenden Bäumen rund um das Trachtenheim auf dem Helgoland – und einer Maß Radler in der Hand – ließ sich diese Hitze auch beim diesjährigen Fest bestens aushalten.

Das Waldfest des Schongauer Trachtenvereins hat eine lange Tradition, und dieser Tradition es wohl auch zu verdanken, dass die Bänke auf der Wiese neben dem Trachtenheim immer voll besetzt sind. Und das bei jedem Wetter. Denn die Gäste wissen, dass sie sich auf die Schloßbergler verlassen können und den gesamten Nachmittag bestens unterhalten und versorgt werden.

Kulinarisch gab es dabei heuer bayerische Schmankerl von Rosi Keppeler, und die Schongauer Trachtenfrauen hatten ein Kuchenbüffet zusammengestellt, das so manchen Konditor neidisch werden lassen würde.

Die Musiker der Stadtkapelle Schongau unter der Leitung von Barbara Schmid sorgten – abwechselnd mit den Jungen Schloßberglern – für beste musikalische Unterhaltung der zahlreichen Gäste, und die schneidigen Tänze und Auftritte der Plattler und Jugendgruppe der Schloßbergler sowie der Goaßlschnalzer aus Steingaden rundeten das harmonische Bild dieses schönen Festes perfekt ab. Wer da zum Baden gefahren war, hat definitiv was verpasst.

cho

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Wir sind so schwach, uns muss man helfen“
Raum mit besonderem Handlungsbedarf – klingt nach strukturschwachen Grenzgemeinden in der Oberpfalz. Doch in dem Teil „Heimatstrategie“ des Landesentwicklungsprogramms, …
„Wir sind so schwach, uns muss man helfen“
Keine Angst vor großen Instrumenten
Wie hält man eine Harfe? Wie bekommt man einen Ton aus der Posaune? Und warum muss man bei der Klarinette auf das Mundstück beißen? Antworten auf diese und tausend …
Keine Angst vor großen Instrumenten
Mehrzweckhalle und Hochbehälter auf Eis
Der Gemeinderat Apfeldorf hat den Haushalt für das laufende Jahr genehmigt. Bei den großen anstehenden Investitionen hält man sich zurück, da die Förderung noch nicht …
Mehrzweckhalle und Hochbehälter auf Eis
Solider Haushalt mit Schuldenabbau
Überschaubare Ausgaben, sichere Einnahmen, keine neue Kreditaufnahme: Der Haushaltsplan der Gemeinde Ingenried für das Jahr 2017 ist wohl das, was man gemeinhin solide …
Solider Haushalt mit Schuldenabbau

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare