Trunkenheit am Steuer

Schongauer (21) verliert seinen Führerschein

  • Johannes Schelle
    vonJohannes Schelle
    schließen

Schongau - Das hätte er besser nicht tun sollen: Ein 21-jähriger Schongauer ist  mit reichlich Restalkohol Auto gefahren - bis ihn die Polizei erwischt.

Am Samstagmorgen gegen 5 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizeiinspektion Schongau in der Bernbeurer Straße in Schongau einen 21 jährigen Autofahrer aus Schongau. Dabei nahmen die Beamten recht deutlichen Alkoholgeruch wahr, veranlassten daraufhin eine Alkotest. Nach dem kräftigen Pusten in das Blasröhrchen aus Kunststoff zeigte das Gerät (umgerechnet) einen Wert von 1,6 Promille an. Daraufhin nahmen die Polizisten den jungen Mann zur Blutentnahme mit aufs Revier und stellten seinen Führerschein sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rubriklistenbild: © Archiv

Auch interessant

Kommentare