Vandalismus in Peiting

Geschäftshaus mit Eiern beworfen

Peiting - Immer wieder treiben Vandalen in Peiting ihr Unwesen. Und auch diesmal haben die Unbekannten wieder ihre hässliche Seite der Zerstörungswut in der Marktgemeinde ausgelebt. Ziel war dieses Mal ein Geschäftshaus an der Poststraße.

Wie die Schongauer Polizei mitteilt, haben die Unbekannten das Haus mit rohen Eiern beworfen. Geschehen ist dies in der Zeit von Sonntag, 3. Januar, bis Dienstag, 5. Januar.

Das Ausmaß des Schadens: Die Fassade des Geschäftshauses wurde zwar nicht weiter beschädigt. Allerdings konnten die Eierreste vom Hausbesitzer nicht komplett entfernt werden. „Es bedarf wohl einer größeren Reinigungsaktion, um die Spuren der Vandalen restlos beseitigen zu können“, so ein Sprecher der Schongauer Polizei.

Barbara Schlotterer-Fuchs

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schwarzweißball mit  Minigarde und jeder Menge Stimmung
Um einen fröhlichen Farbtupfer reicher ist der Faschingsclub Schwabsoien: Ganz in Rot eröffnete am Samstag die neue Minigarde den 26. Schwarzweißball vor rund 150 …
Schwarzweißball mit  Minigarde und jeder Menge Stimmung
Schongau
Die Show in Bildern
Der Inthronisationsball der Schongauer Faschingsgesellschaft (SFG) war ein gesellschaftlicher Höhepunkt zum Jahresanfang
Die Show in Bildern
Hohenfurch
Bereit für eine supertolle Faschingszeit
Ein neues Prinzenpaar, die Garden in Topform und pointierte Reden. Der Inthronisationsball des Hohenfurcher Faschingsclub ließ wieder mal keine Wünsche offen. 
Bereit für eine supertolle Faschingszeit
Schongau
Leserfotos: So schön kann der Winter im Schongauer Land sein
Traumhafte Sonnenuntergänge, mysteriöse Hinmmelsspuren und verschneite Gipfel: Auch die dunkle Jahreszeit hat im Schongauer Land einiges fürs Auge zu bieten. Wir …
Leserfotos: So schön kann der Winter im Schongauer Land sein

Kommentare