+
Gut besucht war der Adventsbasar von Verklärung Christi an beiden Tagen.  

Verklärung Christi

Basar als großes Gemeinschaftsprojekt

Schongau – Ein großes Angebot an Adventskränzen und -gestecken, Plätzchen, Marmeladen, Strickwaren und Töpferwaren gab es beim Adventsbasar im Pfarrzentrum Verklärung Christi in Schongau.

Zudem hatte der Weltladen ein reichhaltiges Sortiment von Waren aus fairem Handel im Angebot. Einen besonderen Anziehungspunkt bildete die Tombola mit vielen Sachpreisen.

Für den verhinderten Stadtpfarrer Norbert Marxer übernahm Diakon Hans Steinhilber die Eröffnung mit einer kurzen Andacht und der Segnung der Adventskränze und Kerzen. Ein abwechslungsreiches musikalisches Programm begleitete die Besucher durch das Wochenende: Der Samstag begann mit einer Bläsergruppe unter Leitung von Andreas Immler, danach spielte das Jugendblasorchester der Musikschule unter Leitung von Marcus Graf, den Abschluss gestalteten die Peitinger Alphornbläser. Am Sonntag eröffnete ein Gitarrenduo der Musikschule den musikalischen Reigen, darauf folgten Kinder der beiden Kindergärten St. Johannes und St. Franziskus und anschließend eine Streichergruppe unter Leitung von Astrid Helbig.

Vor dem Pfarrsaal hatten die Pfadfinder der Pfarrei ihre Jurte aufgebaut, in der sie Gulasch kochten und die Besucher zum Verkosten einluden. Auch innen kam die Verpflegung nicht zu kurz. An den Tischen in der Mitte des Saales kamen die Gäste miteinander ins Gespräch, da wurden die Tombola-Lose geöffnet und danach die Gewinne begutachtet. Die Kinder waren an einem eigenen Tisch zu einer schönen Bastelarbeit eingeladen. Nicht zu vergessen die vielen Arbeiter im Hintergrund, vom Aufbauer bis zum Waffelbäcker. Gisela Brandstetter, Pfarrgemeinderatsvorsitzende von Verklärung Christi, ist begeistert: „Der Basar ist bei der Vorbereitung und Durchführung ein großes Gemeinschaftsprojekt, bei dem Jung und Alt zusammenhelfen.“

hb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber hatten 135 Gramm Marihuana daheim
Den richtigen Riecher hatten Polizisten der Inspektion Schongau, die am Freitag zusammen mit Kollegen anderen Dienststellen eine Asylbewerberunterkunft in Schongau nach …
Asylbewerber hatten 135 Gramm Marihuana daheim
Magdalena aus Hohenpeißenberg
Magdalena ist da Noch sehr müde von ihrer anstrengenden Geburt ist Magdalena Satzinger. Das Mädchen erblickte am 21. April im Krankenhaus Weilheim das Licht der Welt. …
Magdalena aus Hohenpeißenberg
Münzschatz im Schongauer Stadtmuseum
Der Internationale Museumstag stand, zumindest in Schongau, im Zeichen eines verschollenen Münzschatzes: Am vergangenen Sonntag hat das Stadtmuseum Schongau mit Franz …
Münzschatz im Schongauer Stadtmuseum
1800 Musikanten im Wettstreit
Was die Musikkapellen aus dem Raum Landsberg, Schongau und Kaufbeuren so draufhaben, konnten sie am Wochenende bei den Wertungsspielen in Denklingen nicht nur den …
1800 Musikanten im Wettstreit

Kommentare