+
Auch der österreichische Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter dirigierte die Schönegger Almmusikanten.

Viel Prominenz am Dirigentenstab

Schönegg/ Berlin - Große Ehre für die Schönegger Almmusikanten: Anlässlich ihres Besuchs auf der Grünen Woche in Berlin statteten sie auch dem Bundesverkehrsministerium einen Besuch ab und wurden dort von Minister Alexander Dobrindt empfangen und persönlich geführt. Später spielten sie auch noch beim Bayerischen Abend auf, bei dem auch Landwirtschaftsminister Brunner und Landrätin Andrea Jochner-Weiß zu den Gästen zählten.

Für die Musiker aus Schönegg war die Reise gespickt mit Eindrücken. Neben dem Besuch der Grünen Woche standen dabei am Donnerstag auch Besuche des Reichstagsgebäudes sowie des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur auf dem Programm. Absoluter Höhepunkt war dabei die Führung durch das Ministerium, bei dem die Gäste den Sitzungssaal besuchen und auch in den Genuss einer Führung durch das geschichtsträchtige Ministerium kamen.

Während des Ministeriums-Besuchs begrüßten die Schönegger Minister Dobrindt mit dem Bayerischen Defiliermarsch. Der stellte hierbei auch seine Künste als Dirigent unter Beweis, wozu Dirigent Georg Miller den Stab an den Minister übergab und ihm das Kommando übertrug. Und Dobrindt bewies außerordentliches Taktgefühl.

Anschließend hatte Schönegger-Chef Sepp Krönauer die Möglichkeit, dem Minister für den einmaligen Besuch zu danken. Krönauer: „Es war für uns eine große Ehre, persönlich von Ihnen empfangen zu werden und eine Führung zu erhalten.“

Und Dobrindt nahm sich trotz vollen Terminkalenders auch noch die Zeit, seine Verantwortungsgebiete zu erläutern und den Besuchern die zentralen Räumlichkeiten zu zeigen. Der Besuch schloss mit der Bayernhymne, mit der die Schönegger Musikanten sich vom Bundesminister verabschiedeten.

Doch noch lange nicht genug der Ehre. Dass die Schönegger Musiker auch noch die Eröffnungsfeier der Grünen Woche musikalisch bereichern durften, freute nicht zuletzt Käsealm-Chef und Gründer der Almmusikanten, Josef Krönauer, der die aus 25 Musikanten bestehende Gruppierung voller Stolz präsentierte. Und als dann auch noch der österreichische Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter und Landrätin Andrea Jochner-Weiß, die eigens nach Berlin gereist war, zum Dirigentenstab bei den Almmusikanten griffen, waren deren Glück vollkommen. Die Formation präsentierte am Freitagabend verschiedene Märsche, Polkas und Walzer in der Bayernhalle und transportierte auf diese Weise bayerische Blasmusik und Lebensfreude in die Bundeshauptstadt.

Der österreichische Minister freute sich übrigens über seine Begrüßung mit dem Stück „Dem Land Tirol Treue“ so sehr, dass er sich sogleich revanchierte und den bayerischen Defiliermarsch dirigierte.

Später wurde auch noch der bayerische Abend gefeiert, bei dem Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sprach und anschließend die musikalischen Künste der Schönegger genießen konnte. Am Samstag standen der Besuch des ehemaligen Stasi-Gefängnisses in Hohenschönhausen und eine Stadtrundfahrt auf dem Programm. Bei der Rückfahrt machte man noch in Dresden Halt, wo die Frauenkirche genauer in Augenschein genommen wurde, bevor sich die Gruppe wieder auf ihren annähernd sechsstündigen Rückweg machte. „Eine wirklich gelungene Reise“, waren sich letztlich alle einig.

Stephan Penning

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfacher Bus fahren im Mittelzentrum
Abgesehen von Schülerbeförderung und Dauerkarteninhabern wird der öffentliche Nahverkehr zwischen Schongau, Peiting und Altenstadt extrem wenig genutzt. Die drei Orte …
Einfacher Bus fahren im Mittelzentrum
Rott rettet sich mit Sieg im Derby gegen Apfeldorf
Für die einen geht es um alles, genauer gesagt um den Verbleib in der A-Klasse 8, für die anderen ums Prestige, um die Ehre: Beste Voraussetzungen also für das …
Rott rettet sich mit Sieg im Derby gegen Apfeldorf
Marienplatz im Flohmarktfieber
Es ist wie in einem bekannten Märchen. Da muss erst ein Prinz daher kommen und die Prinzessin wachküssen, damit da was geht. So wie jetzt beim kombinierten Altstadt- und …
Marienplatz im Flohmarktfieber
Roman Mucha neuer Trainer der EA Schongau
Roman Mucha wird neuer Trainer der EA Schongau: Der Ex-Profi übernimmt die Verantwortung und wird Nachfolger von Reiner Lohr bei den Schongauer Mammuts.
Roman Mucha neuer Trainer der EA Schongau

Kommentare