Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen

Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen
+
Gleich zwei Mal schlugen Einbrecher in Rottenbuch zu.

Viel Schmuck erbeutet

Doppelter Einbruch in Rottenbuch

Rottenbuch - Das neue Jahr beginnt mit zwei Einbrüchen: In Rottenbuch erbeuteten unbekannte Täter vor allem Schmuck im Wert von tausenden Euro.

Der erste Fall ist zeitlich genau einzugrenzen: An Neujahr zwischen 15.15 und 18.45 Uhr wurde in der Lärchenwaldstraße in ein Einfamilienhaus mit Laden eingebrochen. Zu diesem Zeitpunkt war das Eigentümerehepaar nämlich außer Haus. Der oder die bislang unbekannten Täter verschafften sich laut Polizei über ein eingeschlagenes Wohnzimmerfenster Zugang, durchsuchten das Haus und verließen es über die Werkstatt. Dabei wurde Bargeld und Schmuck im vierstelligen Eurobetrag entwendet.

Der zweite Einbruch ist schwerer einzuordnen: Die geschädigte Familie, die Am Fohlenmarkt wohnt, befand sich nämlich vom 27. Dezember bis 2. Januar im Weihnachtsurlaub. Erst bei der Rückkehr entdeckten sie, dass sie in ihrer Abwesenheit ungebetenen Besuch hatten. Dort gelangten der oder die Täter über eine aufgehebelte Terassentür in das Haus, durchwühlten es und stahlen auch hier Schmuck im vierstelligen Bereich. Trotz der zeitlichen Ungenauigkeit vermutet die Schongauer Polizei einen Zusammenhang zwischen beiden Fällen, da sich beide Anwesen am selben Ortsrand von Rottenbuch befinden.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08861/23460 an die Polizei in Schongau zu wenden.

Boris Forstner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abistreich-Premiere unter neuem Schulleiter
Ohne Abistreich geht es nicht, natürlich auch am Schongauer Welfen-Gymnasium nicht. Heuer konnten die Abiturienten aber nicht auf die Erfahrungswerte ihrer ehemaligen …
Abistreich-Premiere unter neuem Schulleiter
Mia Julia: Ballermann-Königin kommt zum Bezirkslandjugendtag nach Altentstadt
Ballermann-Königin beim Bezirkslandjugendtag: Mia Julia tritt am Freitag in Altenstadt auf. Alle Informationen zum Fest.
Mia Julia: Ballermann-Königin kommt zum Bezirkslandjugendtag nach Altentstadt
Weg für Wohn-Turm ist frei
Es war sein Kindheitstraum, aus Kleinem etwas ganz Großes herauszuholen. Jetzt wird dem 39-jährigen Software-Entwickler Gerald Siegl dieser Traum erfüllt. Schwabbrucks …
Weg für Wohn-Turm ist frei
Ein „Klohäusel“ für den Notfall
Um die Kommunikation im Notfall zu verbessern, möchte die LEW an einem Stahlgitterhochspannungsmasten eine Antenne auf einer Höhe von 27 Metern installieren. Der …
Ein „Klohäusel“ für den Notfall

Kommentare