1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau

Völlig betrunken und Haschisch in der Tasche

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elke Robert

Kommentare

Da hatte es wohl jemand übertrieben: In Schongau ist am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr die Polizei ausgerückt, weil ein 34-Jähriger völlig desorientiert war und auf dem Gehweg seinen Rausch ausschlafen wollte. In der Tasche hatte er Haschisch.

Schongau – Gegen 9 Uhr war am Sonntag bei der Schongauer Polizei ein Notruf eingegangen. Der Anrufer teilte mit, dass in der Mozartstraße eine männliche Person schon längere Zeit auf dem Gehweg liegen würde. Die Polizeibeamten trafen dann einen 34-jährigen Mann aus dem südlichen Altlandkreis an, der sich kaum noch auf den Beinen halten konnte, extrem schwankte und über die Straße torkelte. Der 34-Jährige war stark alkoholisiert und wirkte wohl völlig desorientiert. Damit nicht genug: Bei der Suche nach einem Ausweispapier fanden die Beamten in seiner Jackentasche etwa neun Gramm Haschisch. Der 34-Jährige wurde zu seinem Schutz in Gewahrsam genommen und durfte sich erst einmal ausnüchtern. Der große Ärger kommt noch nach: Er hat eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz am Hals.

Auch interessant

Kommentare