+
Christbaum-Girls beim Handwerker-Ball in Wildsteig.

Handwerkerball in Wildsteig

Maschkerer eröffnen Faschingssaison in voller Halle

Wildsteig - Bombenstimmung herrschte beim Wildsteiger Faschingsauftakt in der proppenvollen Gemeindehalle. Der weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Handwerkerball war auch in diesem Jahr ein Faschings-Highlight im Oberland.

Unter den fantasievollen bunt gemischten Masken mischten sich ein heiliger Engel mit Sonnenbrille (alias Pfarrer Josef Fegg) und Rottenbuchs Bürgermeister Markus Bader (verkleidet als Mafiosi), der seit einigen Jahren fast immer in der Faschingszeit Wildsteig seine Aufwartung macht.

Fotos vom Handwerkerball in Wildsteig

Anmutig und elegant begeisterte die Schwabbrucker Showtanzgruppe. Unter dem Motto „Sparen im Altersheim“ zeigte der Handwerkerverein eine lustige, gewagte Einlage die mit viel Beifall belohnt wurde. Für eine gut gefüllte Tanzfläche sorgten die Alpengruß-Musikanten aus Wildsteig bis in die frühen Morgenstunden. ws

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD will unpolitisch feiern
Ein großes Event bereitet die Schongauer SPD vor: Am 2. Oktober heißt es Vorhang auf für die Erste Schongauer Weinnacht. Im Gegensatz zum Schockerberg der CSU soll der …
SPD will unpolitisch feiern
Endstation Fußgängerzone: Wasserbecken stoppt Lieferfahrt
Schöne Bescherung: Erneut ist am Donnerstagvormittag einem Autofahrer das Wasserbecken am Schongauer Marienplatz zum Verhängnis geworden. Der steckengebliebene …
Endstation Fußgängerzone: Wasserbecken stoppt Lieferfahrt
Mühlkanal: Bergung der Brückenteile läuft
Die aufwändigen Bergungsarbeiten am Mühlkanal in Schongau haben begonnen. Seit vergangenen Montag hebt ein Spezial-Kran die Betonverstrebungen des unteren …
Mühlkanal: Bergung der Brückenteile läuft
Die süße Frucht der Bildung
161 Schüler des Prüfungsjahrgangs Sommer 2017/18 der Berufsschulen Schongau haben ihre Abschlusszeugnisse erhalten. In einer Feier im Jakob-Pfeiffer-Haus verabschiedete …
Die süße Frucht der Bildung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.