+
Schicke Mode für Damen, Herren und Kinder gibt es heute in dem ehemaligen Drogeriemarkt in Schongau.

Fünf Jahre nach der Pleite 

Schlecker-Nachfolger: Alles außer Shampoo

Es wird gepaukt und massiert, modische Kleider gehen über den Ladentisch und Handwerker kaufen Werkzeug und Maschinen. Fünf Jahre nach der Schlecker-Pleite blüht in den ehemaligen Filialen der Drogeriemarktkette im Schongauer Land wieder das Leben – dank neuer Mieter.

Schongau/Peiting/Lechbruck/Steingaden – Während Anton Schlecker in diesen Tagen vor dem Stuttgarter Landgericht Insolvenzverschleppung vorgeworfen wird, erinnert in Schongau und Umgebung nichts mehr an das Imperium des einstigen Drogeriemarktkönigs. In allen vier ehemaligen Schlecker-Filialen in Schongau, Peiting, Lechbruck und Steingaden sind neue Geschäfte und Praxen eingezogen. Alle Betreiber sind glücklich mit ihrer Wahl. Mit Seife, Shampoo, Kosmetik und anderen Drogeriemarktartikeln haben sie nichts am Hut.

„Wir sind superzufrieden, Schongau ist eine tolle Stadt“, sagt zum Beispiel Andreas Huber, der seit 2014 in der Lechstadt am Marienplatz den „Tom Tailor Store“ betreibt. Auf 260 Quadratmetern finden modebewusste Damen, Herren und Kinder alles, was ihr Herz begehrt. Nach der Schlecker-Pleite war das Geschäft zunächst leer gestanden, bevor es Huber vor genau drei Jahren wieder aufsperrte.

Schwierig gestaltete sich die Schlecker-Nachfolge zunächst in Peiting, erinnert sich Bürgermeister Michael Asam. In das Geschäft war seinen Angaben nach zunächst ein Pflegedienst eingezogen. Mittlerweile sind darin eine Steuerkanzlei und ein Nachhilfestudio beheimatet. Und Daniela Puzzovio, Chefin von „smarter lernen“, ist hellauf begeistert von den Räumen. Sie seien für sie extra umgebaut worden, berichtet die Schongauerin von ihren vier Unterrichtszimmern, in denen überwiegend Kinder und Jugendliche aus Peiting pauken. Von Mathe, Englisch, Deutsch, Latein und Physik ist laut Puzzovio alles dabei.

Bürgermeister Asam hofft derweil darauf, dass Peiting bald auch wieder einen Drogeriemarkt bekommt. Mit dem damaligen Angebot von Schlecker sei er nicht glücklich gewesen, „es war sehr begrenzt“, sagt der Rathauschef. Bekanntlich werden derzeit mit der Drogeriemarkt-Kette Rossmann Gespräche geführt. Die Verantwortlichen haben unter anderem den ehemaligen Netto-Markt an der Schongauer Straße im Blick, doch die Grundstücksverhandlungen gestalten sich noch schwierig (wir berichteten).

Eine größere Drogerie vermissen auch die Bewohner der Gemeinde Lechbruck seit der Schlecker-Pleite vor fünf Jahren. In dem Gebäude an der Bahnhofstraße hat dafür die Firma „Hipp Tools“ eine neue Heimat gefunden, nachdem im März 2015 ihre Zentrale in Prem einem Großbrand zum Opfer gefallen war. Im Angebot ist in Lechbruck nun alles, was der Handwerker braucht: Vom Elektrowerkzeug bis zur Schraube. Auch eine Reparaturservice ist im Haus. Der Standort sei ideal, freut sich Mitarbeiter Stephan Egger.

In dem ehemaligen Schlecker-Markt in Steingaden ist ebenfalls neues Leben eingekehrt, wobei in den Räumen zwischenzeitlich der Tod das Tagesgeschäft bestimmte. Das Bestattungsunternehmen, das als Nachmieter gewonnen werden konnte, hat sich wieder zurückgezogen. Mittlerweile bearbeiten in dem Haus an der Welfenstraße Physiotherapeuten ihre Patienten.

Jörg von Rohland

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türsteher geschlagen, Täter geflohen
Türsteher haben oft einen schlechten Ruf. Doch jetzt wurde ein 35-Jähriger in Schongau Opfer von Schlägen.
Türsteher geschlagen, Täter geflohen
Nach Unfall: Schongauer Polizei entdeckt betrunkenen Fahrer hinter Busch
Ein beschädigtes Auto, eine demolierte Straßenlaterne, aber kein Fahrer - so stellte sich am frühen Sonntagmorgen die Situation für die Schongauer Polizei dar. Doch der …
Nach Unfall: Schongauer Polizei entdeckt betrunkenen Fahrer hinter Busch
Mitten in Peiting: Plötzlich war eine Schildkröte im Teich
Nur zwei auf zwei Meter ist der kleine Gartenteich des Peitinger Ehepaars Kehrer groß, doch seit einigen Wochen fühlt sich dort eine Schildkröte pudelwohl. Nur: Sie …
Mitten in Peiting: Plötzlich war eine Schildkröte im Teich
Burggener Bürgermeister zeigt Verdienstmedaillenträger an
In Burggen lässt es sich gut leben. Die Leute kennen sich, man versteht sich – doch diese Idylle ist getrübt: Zwischen Bürgermeister Joseph Schuster und Bruno Faller, …
Burggener Bürgermeister zeigt Verdienstmedaillenträger an

Kommentare