+
Mega-Polonaise: Egal ob Elfe oder Polizistin, hier feiern alle zusammen. Im Peitinger Bergwerk hat der Hohenfurcher Elferrat der Menge eingeheizt

weiberfasching in peiting

Süße Mäuse, heiße Rhythmen – In Peiting rockt der Fasching

Peiting - Falsche Wimpern, greller Lippenstift, Korsagen, Netzstrümpfe – die Damen hatten auch dieses Jahr weder Kosten noch Mühen gescheut, um sich für den Weiberfasching richtig aufzubrezeln.

Im Peitinger Osten platzten die Lokalitäten fast aus allen Nähten. In der Ortsmitte blieb es dieses Jahr ruhig. Im Stadel an der Zechenschenke hatte Peter Schwarz sein Faschings-Hauptquartier aufgeschlagen und lockte mit tanzbaren Rhythmen das feierwütige Faschingsvolk. Um neun war hier kein Durchkommen mehr, lediglich in der hintersten Ecke wurde ein Stückchen freie Tanzfläche gesichtet. Allerdings war es kaum möglich, sich bis dahin durchzuschlagen. Hier trafen sich Männlein und Weiblein bunt gemischt um gemeinsam unter dem Motto „Musik und gute Laune“ abzutanzen.

Hoch her ging es auch ein paar Meter weiter im Bergwerk, wo die Mädels bis nach Mitternacht unter sich waren. Die Herren der Schöpfung wurden derweil im Spix mit heißen Rhythmen und Strip-Show bei Laune gehalten. Allerdings scheuten manche das Sardinen-Büchsen-Feeling im kleinen Raum und kamen gleich erst später. Im Bergwerk ging es nicht ganz so eng dafür hoch her. Gleich zwei Faschingsprinzenpaare, nämlich aus Schongau und Hohenfurch gaben sich hier samt ihren Garden die Ehre und sorgten für fetzige Showeinlagen. Die Peißenberger Männergarde entführte die Damenwelt in den wilden Westen. Die Garde-Boys holten als bayerische Cowboys das Lasso raus und brachten die Mädels zum kreischen.

Weiberfasching in Peiting - die Bilder

Auch wenn die Lokalitäten weniger werden, Peiting wurde seinem Ruf als Weiberfaschings-Hochburg wieder einmal gerecht. Darauf ein dreifaches Gumpenau!

Ursula Fröhlich 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieber ausweichen, als für Ärger sorgen
In wenigen Tagen startet das mittlerweile dritte Street Food-Festival in Schongau. Was viele bedauern, nicht zuletzt die Werbegemeinschaft Altstadt: Besucher müssen sich …
Lieber ausweichen, als für Ärger sorgen
Burggener Schulweg-Streit vor Gericht gelöst
Der Streit um die Beförderung einer Schülerin von Gut Dessau zur Grundschule in Burggen landete gestern vor dem Verwaltungsgericht in München. Die Richter bezweifelten, …
Burggener Schulweg-Streit vor Gericht gelöst
Haushalt ausgewogen, Finanzlage solide
7,9 Millionen Euro beträgt der Haushalt der Gemeinde Altenstadt für das Jahr 2017. Damit liegt er rund 400 000 Euro unter dem des Vorjahres. Der Haushalt sei ausgewogen, …
Haushalt ausgewogen, Finanzlage solide
Besondere Bilder an einem außergewöhnlichen Ort
Dr. Ernst Weeber hat mit seinen Fotografien schon viele Ausstellungen bestritten. Er hat seine Bilder unter anderem in Perugia und Orvieto, im Schongauer Krankenhaus und …
Besondere Bilder an einem außergewöhnlichen Ort

Kommentare