Strahlende Gesichter bei der Preisvergabe: SN-Redaktionsleiter Boris Forstner, Gabriele Mayr aus Bad Bayersoien (3. Preis), Werner Prinz aus Schongau (1. Preis) und Karin Hettmer aus Peiting (4. Preis). foto: fra

Weihnachtsverlosung: Die Schongauer Nachrichten vergeben die Preise

Schongau - Richtig gezählt, abgeschickt und gewonnen: Fünf glückliche Sieger gibt's beim diesjährigen Weihnachtsgewinnspiel der Schongauer Nachrichten.

Bei der diesjährigen Weihnachtsverlosung der Schongauer Nachrichten haben zwar mehr als 200 Leser mitgemacht, Glück hatten aber nur fünf davon. Unter ihnen ist Werner Prinz. Ihn wundert es beinahe, dass er gewonnen hat. „Schließlich habe ich öfter gezählt, und immer wieder eine andere Zahl herausgebracht“, erzählt der Schongauer. Eingetragen hat er dann aber doch die richtige Nummer: 40 Nüsse waren im Jahresrückblick versteckt. Die haben Prinz den Hauptpreis eingebracht: einen 250 Euro-Gutschein von der Firma „Keramik + Stein“. Den zweiten Preis, dotiert mit 150 Euro, hat Karl Saal aus Kinsau gewonnen. Einlösen will er das Geld im „Jeans-Café“ in Schongau. Gabriele Mayr will ihren Gewinn von 100 Euro hingegen lieber bei „Holz Fichtl“ ausgeben.

Jeweils 50 Euro haben Wally Bayrhof aus Prem (für Firma „Kinker“ in Peiting) und Karin Hettmer gewonnen. Die Peitingerin will ihren Preis in der „Bücher Galerie“ in Schongau einlösen - nur für sich selbst darf sie allerdings nicht einkaufen. „Meine Tochter darf sich ein Buch aussuchen, weil sie mir beim Zählen geholfen hat“, erzählt die glückliche Gewinnerin. Und ihrem Mann will sie natürlich auch nicht mit leeren Händen gegenüber stehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dem Landkreis droht ein Ärztemangel
Dem Landkreis droht ein Ärztemangel
Baugenehmigung für Garnelenhof verlängert
Baugenehmigung für Garnelenhof verlängert
Herzogsägmühle: Ärger um Glockengeläut zur Morgenzeit
Herzogsägmühle: Ärger um Glockengeläut zur Morgenzeit
Schongau: „Alles friedlich“ bei den Querdenkern
Schongau: „Alles friedlich“ bei den Querdenkern

Kommentare