Stadthalle Weilheim

Weilheimer Energiemesse zeigt am 14. und 15. April Trends auf

Trotz steigender Energiepreise lassen sich die Ausgaben für Energie senken. Was auf den ersten Blick wie ein Widerspruch aussieht, lässt sich ganz einfach erklären: Moderne Technik, die den Verbrauch reduziert, macht's möglich.

Da die Kosten für Energie von der Menge abhängen, die man verbraucht, kann man durch effiziente Energienutzung mit moderner Technik auch bei steigenden Preisen die Ausgaben für Energie senken. Wie dies geht erfahren die Besucher der Weilheimer Energiemesse am 14. und 15. April in der Weilheimer Stadthalle.

Integrierte Systeme nutzen Energie optimal

Während es früher ganz normal war, Heizung, Warmwasserbereitung, Stromversorgung und Mobilität als eigene Einheiten zu sehen, ist es heute Stand der Technik, eine integrierte Energieversorgung zu planen und zu installieren. PV-Elemente liefern Strom und Sonnenkollektoren Wärme. Gespeichert in Batterien und Pufferspeichern und verbunden durch eine intelligente Steuerung können Häuser damit energie-autark werden. Überschüssiger Strom kann zudem genutzt werden, um ein Elektro-Auto zu laden.

Sparen durch Wärmeschutz

Egal, ob man neu baut oder ein Bestandsgebäude modernisiert, Baumaterial und Wärmedämmung bestimmten entscheidend den künftigen Energieverbrauch. Deshalb informiert die Energiemesse auch über dieses wichtige Thema.

Infos zur Finanzierung

Niedrige Zinsen und Förderprogramme erleichtern derzeit die Investition in die Zukunft der Energieversorgung. In zwölf Vorträgen erfahren die Besucher der Weilheimer Energiemesse nicht nur Wissenswertes zur Technik, sondern auch zu Finanzierung und Subventionen.

Messeplan (Zum Vergrößern klicken)

Konzentrierte Information an zwei Tagen

Die 6. Weilheimer Energiemesse in der Stadthalle ist am Samstag, 14. April, und Sonntag, 15. April, jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Das Vortragsprogramm wird unter energiemesse-weilheim.de veröffentlicht.

st

Hier geht's zur Weilheimer Energiemesse

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Umfrage zur Kinderbetreuung im Landkreis: Das wünschen sich die Eltern
Vor allem mehr Betreuung ihrer Kinder in den Ferien wünschen sich viele Eltern. In dem Angebot klafft im Landkreis Weilheim-Schongau noch die größte Lücke. Zu dem …
Große Umfrage zur Kinderbetreuung im Landkreis: Das wünschen sich die Eltern
Neubau des Peitinger Marienheims: Dieses Grundstück hat die Gemeinde für das Großprojekt im Auge
Die Planungen für einen Neubau des Peitinger Marienheims werden konkret. Am kommenden Dienstag befasst sich der Marktgemeinderat erstmals öffentlich mit dem Thema. Dabei …
Neubau des Peitinger Marienheims: Dieses Grundstück hat die Gemeinde für das Großprojekt im Auge
Markus Kunzendorf will für ÖDP Landrat werden
Nun hat auch die ÖDP ihren Landratskandidaten gewählt: Markus Kunzendorf aus Oberhausen tritt bei der Kommunalwahl an. 
Markus Kunzendorf will für ÖDP Landrat werden
Nur zwei Männer wollen Bürgermeister in Schongau werden
Die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen 2020 laufen. Hinter den Kulissen werden die Listen für die Stadtratskandidaten erstellt. Als erste Partei hat die CSU die …
Nur zwei Männer wollen Bürgermeister in Schongau werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.