+
Die Unfallstelle auf der B 472 südlich von Peiting, Die beiden Fahrzeuge mussten später abgeschleppt werden.

Südlich von Peiting

Wendemanöver auf B 472 endet mit Totalschaden

Peiting - Eine Wendemanöver auf der B 472 zwischen den beiden Ausfahrten Peiting-West und Peiting-Süd hat am Freitagvormittag zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei verletzten Frauen geführt.

Zum Unfallhergang: Um 8.30 Uhr war ein 60-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Traunstein zusammen mit seiner zwei Jahre jüngeren Frau (Beifahrerin) und seinem Sohn (auf dem Rücksitz) auf der Umgehungsstraße von Schongau nach Peiting unterwegs. Laut Polizeiangaben verpasste der Mann die Ausfahrt Peiting-West. Anschließend leitete er ein Wendemanöver auf der Bundesstraße ein – mit einem verhängnisvollen Ausgang. Denn der 60-Jährige übersah eine 22-jährige Autofahrerin aus Hofstetten, die den Unfall nicht mehr verhindern konnte. Durch den Aufprall riss es vom Pkw der Hofstettenerin das linke Vorderrad weg, beim Traunsteiner Wagen wurden die vordere rechte Seite stark demoliert und das rechts Vorderrad aus der Verankerung gerissen. An beiden Autos, die im Straßengraben landeten, entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden.

Während der 60-jährige Unfallverursacher und sein Sohn mit dem Schrecken davonkamen, erlitten die Beifahrerin und die Frau aus Hofstetten Verletzungen, die eine Einlieferung in das Schongauer Krankenhaus erforderlich machten.

Nach dem Unfall war die B 472 auf diesem Streckenabschnitt südlich von Peiting halbseitig gesperrt.

   mg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterwahl in Bernbeuren: Karl Schleich will es nochmal wissen
Teil zwei im Bernbeurener Vorwahlen-Spektakel erwartet die Besucher am kommenden Donnerstag (20 Uhr) in der Auerberghalle. Karl Schleich wird sich zum …
Bürgermeisterwahl in Bernbeuren: Karl Schleich will es nochmal wissen
Seuche grassiert im Landkreis - „So schnell habe ich Kaninchen noch nie sterben sehen“
Die Kaninchenseuche „RHDV-2“ ist in der Region angekommen. Mindestens vier Kaninchen sind in den vergangenen Tagen in Hohenpeißenberg daran gestorben. Eine Impfung kann …
Seuche grassiert im Landkreis - „So schnell habe ich Kaninchen noch nie sterben sehen“
Altar wird zum Symbol für Jesus Christus
Der Abschluss der Renovierung des Welfenmünsters ist in Steingaden mit einem Festwochenende gefeiert worden. Den Höhepunkt bildete die Weihung des neuen Altars und Ambo, …
Altar wird zum Symbol für Jesus Christus
Eine Saison als Senn: Wie es dem Schwabbrucker Samuel Graf auf einer Schweizer Alm erging
Drei Monate lang hatte er einen 13-Stunden-Tag und ist um zehn Kilogramm abgemagert. Dennoch würde Samuel Graf am liebsten sofort wieder die Koffer packen und zurück auf …
Eine Saison als Senn: Wie es dem Schwabbrucker Samuel Graf auf einer Schweizer Alm erging

Kommentare