Bei Wildsteig

83-jähriger Radler übersieht parkendes Auto: Schwere Kopfverletzungen

  • schließen

Tragischer Unfall nahe Wildsteig: Ein 83-jähriger Radfahrer hat ein parkendes Auto übersehen und beim Zusammenstoß schwere Kopfverletzungen davongetragen.

Wildsteig - Der 83-jährige Unterammergauer fuhr am Donnerstag gegen 13.15 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Verbindungsstraße von Schildschwaig in Richtung Wildsteig. Ein 41-jähriger Wildsteiger, der mit seinem Pkw entgegenkam, bemerkte, dass ihn der Radfahrer offensichtlich nicht wahrnahm. Er hupte noch und blieb dann am rechten Fahrbahnrand stehen. Doch es half alles nichts: Laut Polizei hatte der Radler das Auto nicht bemerkt und prallte auf der abschüssigen Straße mit voller Wucht in das stehende Auto, das für den Radler ja auf der „falschen“ Seite stand. Der 83-Jährige wurde gegen die Windschutzscheibe des Fahrzeugs geschleudert und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte den Unterammergauer ins Krankenhaus. Der Wildsteiger blieb unverletzt. Der Schaden am Auto beläuft sich auf rund 5000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Außer Kontrolle geratener Kran rasiert Dach ab
Diesen Schock wird eine Böbinger Familie so schnell nicht vergessen: Am Dienstagnachmittag hat sich ein auf dem Nachbargrundstück ihres Hauses stehender Kran …
Außer Kontrolle geratener Kran rasiert Dach ab
Rathauschef zufrieden, Telekom reumütig
Im Großen und Ganzen zeigte sich Bürgermeister Georg Epple bei der Bürgerversammlung zufrieden. Den Bürgern selbst waren der Breitbandausbau und seine Tücken ein großes …
Rathauschef zufrieden, Telekom reumütig
Mieterführerschein für Flüchtlinge
Wieso ist es in Deutschland so wichtig, den Müll zu trennen? Worauf muss man beim Abschließen eines Mietvertrages achten? Diese und andere Fragen wurden im Rahmen des …
Mieterführerschein für Flüchtlinge
Kirschblüten-Dreh, die zweite
Regisseurin Doris Dörrie arbeitet gerade an der Fortsetzung ihres hochgelobten Films „Kirschblüten Hanami“ – und zwar überall im Schongauer Land. „Dämonen zum Tee“ soll …
Kirschblüten-Dreh, die zweite

Kommentare