+
Der Faschingsauftakt wurde in der voll besetzten Gemeindehalle gefeiert

Narren sind los

Beste Stimmung beim Wildsteiger Landjugend- und Bauernball

Bombenstimmung herrschte beim Wildsteiger Faschingsauftakt in der voll besetzten Gemeindehalle. Der weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Landjugend- und Bauernball konnte sich wie zu erwarten auch in diesem Jahr sehen lassen.

Wildsteig - Bereits gegen 23 Uhr war die Halle von den Faschingsnarren so gefüllt, dass kein Besucher umfallen konnte. An Einlagen wurde nicht gespart: Die Turnermadl mit 21 Frauen sorgten mit ihrem eleganten Auftritt beim Publikum für große Begeisterung und mussten noch einige Zugaben drauflegen, die mit viel Applaus beklatscht wurden. 

Eine weitere lustige Aufführung der Landjugend nach Mitternacht sorgte bei den Maschkera für laute Lachen und feuchte Augen. Auch diese Gruppe musste einige Zugaben drauflegen und wurden mit viel Beifall verabschiedet.

Landjugend- und Bauernball in Wildsteig - das sind die besten Bilder

Unter den Faschingsnarren wurden auch einige Bürgermeister gesichtet, unter anderem Wildsteigs Gemeindechef Josef Taffertshofer mit Frau und Gemeinderat sowie Rottenbuchs Bürgermeister Markus Bader, der es sich bei den Wildsteiger Faschingsbällen nicht nehmen lässt, als Maschkera immer mit dabei zu sein. Für eine immer gut gefüllte Tanzfläche sorgte die Wildsteiger Musikkapelle unter der Leitung von Thomas Fendt, die für das Publikum immer die passende Musik präsentierte. Sie waren auch der Garant dafür, dass bis in die Morgenstunden hinein getanzt, gelacht und gefeiert wurde. 

Werner Schubert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rot-weiße Daumendrücker aus Schwabniederhofen in Liverpool
Den FC Bayern in Liverpool anfeuern? Für die Mitglieder des FCB-Fanclubs „Red-White Kings“ aus Schwabniederhofen ging dieser Traum jetzt in Erfüllung.
Rot-weiße Daumendrücker aus Schwabniederhofen in Liverpool
Leiche von Frau im Wasser: Großeinsatz an der Schongauer Lechbrücke
Ein Großeinsatz für Rettungskräfte und Polizei findet aktuell an der Lechbrücke in Schongau statt. Auch die Feuerwehr ist vor Ort. Eine Leiche wurde gefunden.
Leiche von Frau im Wasser: Großeinsatz an der Schongauer Lechbrücke
Altpapier beginnt zu kokeln: Großer Feuerwehreinsatz in Kinsau
Großeinsatz für die Feuerwehrleute aus dem Schongauer Land am Mittwochabend: In einer Faserstoffhalle an der B17 bei Kinsau begann Altpapier zu kokeln. 
Altpapier beginnt zu kokeln: Großer Feuerwehreinsatz in Kinsau
Tauben füttern in Schongau ab sofort verboten - Es drohen bis zu 1000 Euro Strafe
Das Füttern von verwilderten Tauben ist im Stadtgebiet Schongau ab sofort verboten. Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom Dienstag eine entsprechende Verordnung …
Tauben füttern in Schongau ab sofort verboten - Es drohen bis zu 1000 Euro Strafe

Kommentare