+
Der neue Damm am Schwaigsee bei Wildsteig ist so gut wie fertig. Anfang April soll die Baumaßnahme beendet sein.

Neuer Gehweg

Arbeiten laufen auf Hochtouren: Schwaigsee-Damm so gut wie fertig

Auf Hochtouren läuft derzeit die Sanierungsmaßnahme am Schwaigsee bei Wildsteig: Da laut Wasserrecht der Betrieb am Staudamm abgelaufen ist, musste die Stausicherheit am Damm wiederhergestellt werden. Dazu wurde der See abgelassen.

Wildsteig – „Der Teichablass war zusammengebrochen, das Überlaufrohr und der Mönch wurden erneuert, und auch das Überlaufwerk wird neu gemacht“, zählt Wildsteigs Bürgermeister Josef Taffertshofer die Arbeiten auf. Auch eine Biberschutzmatte wurde eingebaut.

Im Zuge der Baumaßnahme musste der Baum- und Strauchbestand an der Leitplanke zur Straße weichen. Dieser soll auch nicht mehr erneuert werden, da auf einem Damm keine Bäume wachsen dürfen, wie Taffertshofer ausführte.

Die Wurzeln könnten den Damm aushöhlen und ihn so zum Einsturz bringen. Allerdings soll das Gelände wieder mit Blumenwiese und Sträuchern begrünt werden.

Neuer Gehweg für die Schüler

Eine gute Nachricht gibt es auch in puncto Verkehrssicherheit: Es wird ein neuer Gehweg außerhalb der Leitplanke entlang des Seeufers angelegt, so dass Schüler dort künftig sicher laufen können und nicht mehr auf der Straße unterwegs sein müssen. Gut 100 000 Euro investierte die Gemeinde Wildsteig in diese Maßnahme, für die es laut Taffertshofer keine Zuschüsse gab.

Was vielleicht auch an der verzwickten Flursituation liegt: Der See gehört der Gemeinde Wildsteig, die betroffene Straße gehört jedoch dem Landkreis und liegt auf Rottenbucher Flur. „Ich bin wegen der fehlenden Zuschüsse zurückhaltend enttäuscht“, so Taffertshofer. Schließlich gewinne die ganze Region, wenn der See wieder aufgemacht wird.

Auch Badegäste profitieren

Für Badegäste ergibt sich künftig mit dem neuen Damm und mit mehr Einstiegsmöglichkeiten ein verbesserter Zugang zum See. Bis spätestens Anfang April soll die Baumaßnahme am Schwaigsee abgewickelt sein, da die Untere Naturschutzbehörde zum Schutz der Spirken im angrenzenden Moorgebiet, die nur noch selten zu finden sind, auf rasche Wiedereinlassung des Sees drängt.

Zum Sommer hin kann dann auch wieder die Badesaison anlaufen, auch wenn sich derzeit noch Felsbrocken auf der Liegewiese türmen und schweres Gerät auf der breiten Kiesbahn unterwegs ist.

Wildsteigs Bürgermeister Josef Taffertshofer bedankt sich derweil bei allen Anrainern und den Grundeigentümern, dass sie bis jetzt die Baumaßnahme und die damit verbundenen Beeinträchtigungen so geduldig ertragen.

VON URSULA FRÖHLICH

Lesen Sie auch:

Premer Supermarkt-Verkäuferin appelliert:„Lasst Eure Sorgen und schlechte Laune nicht an uns aus!“

Coronavirus im Kreis Weilheim-Schongau: FC Bayern-Star spendiert allen Helden des Corona-Alltags Essen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Landratsamt meldet nur noch neue Fälle
Die Zahl der an Coronavirus-Erkrankten im Landkreis Weilheim-Schongau steigt weiter, allerdings nur leicht. In diesem News-Ticker finden Sie immer alle aktuellen …
Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau: Landratsamt meldet nur noch neue Fälle
TSV Schwabbruck plant Anbau und hofft auf Finanzspritze des Freistaats
Die Mitglieder rennen dem TSV Schwabbruck förmlich die Türen ein. Längst können nicht mehr alle Belegungswünsche für den Gymnastikraum im Vereinsheim erfüllt werden. Ein …
TSV Schwabbruck plant Anbau und hofft auf Finanzspritze des Freistaats
Peitinger Ferienprogramm trotzt Corona - mit Einschränkungen
Ein Peitinger Sommer ohne Ferienprogramm? Das soll es auch in Zeiten der Corona-Pandemie nicht geben. Dafür will das Organisationsteam um Sonja Zila sorgen. Um …
Peitinger Ferienprogramm trotzt Corona - mit Einschränkungen
Tatverdächtige weiter in Untersuchungshaft, Ermittlungen dauern an
Knapp fünf Monate nach der Festnahme von zwei mutmaßlichen Brandstiftern in Thaining (Landkreis Landsberg) ist noch nicht klar, ob und wann die Männer vor Gericht …
Tatverdächtige weiter in Untersuchungshaft, Ermittlungen dauern an

Kommentare